Städtetrip Schwerin: Grüppchenbildung gewünscht!

10 Erlebnis-Tipps für Freunde, Vereine, Kollegen und Gleichgesinnte

Urlaub – die wohl schönste Zeit des Jahres. Warum nicht diese Zeit einmal mit den lieben Freunden, Kollegen oder Vereinskumpels verbringen? Ein Städtetrip nach Schwerin bietet sich hierfür hervorragend an: Zuerst die Highlights der Stadt von Dom bis Museum erkunden – mit einem Ortskundigen oder auf eigene Faust – dann folgt ein entspannter Ausflug auf dem See und bevor es in die Theaterkneipe geht, wird genüsslich zu Abend gegessen. Anschließend fallen alle todmüde, dennoch fröhlich ins Bett.

Für so einen Ausflug ist die kleinste Landeshauptstadt Deutschlands ein ideales Reiseziel: Es gibt viel zu entdecken, zu erleben und zu genießen – bemerkenswerte Architektur, wertvolle Kunstschätze, ein prall gefülltes kulturelles Programm und Wasser soweit das Auge reicht. Dieser Mix, gepaart mit wunderbar kurzen Wegen (denn von überall ist man in Windeseile an (ent-)spannenden Orten, lebhaften Plätzen oder an einem der vielen Seen), macht den unvergleichlichen Reiz der kleinen Schlossstadt aus. Gruppen willkommen!

10 Möglichkeiten die Stadt zu entdecken – Erkundungstipps für Schlossanbeter, Wasserratten & Co

Schlossfestspiele Schwerin 2017 West Side Story

Wer seinem Stadterlebnis ein Motto geben will, unternimmt eine der beliebten Themenführungen. Die Palette ist dabei wirklich üppig. Man kommt an interessante Plätze und Orte, schaut in Hinterhöfe, steigt auf Dächer, begibt sich auf eine gefühlte Zeitreise oder geht auf moderne Schatzsuche. Hier kommen die Top-10-Gruppenerlebnisse in Schwerin:

#1: Für Theaterfans: Freunde des Schauspiels und der Oper können beim traditionsreichen Mecklenburgischen Staatstheater einen Blick hinter die Kulissen werfen. Neben geschichtlichen Daten erfahren Besucher alles rund um die Sparten des Hauses sowie Interessantes rund um Bühnenbild, -technik und Kulissenerstellung. Anlaufpunkte sind die herzogliche Loge, das Konzertfoyer, die Werkstatt, der Malsaal und die Schneiderei.

#2: Für Gesellige: Die Kneipenplauderei ist wohl die fröhlichste aller Führungen. Besucher können so die Stadt kulinarisch entdecken, indem sie hervorragende Weinstuben und rustikale Brauhäuser der Stadt kennenlernen.

#3: Für die Jack Sparrows von heute: GPS-freudige Schwerin-Entdecker begeben sich mit Geocaching auf digitale Schatzsuche und erkunden die Highlights der Stadt auf eigene Faust. Zur Auswahl stehen verschiedene Themen-Touren, wie beispielsweise die „SpurenSuche“ durch die Zeitgeschichte Schwerins.

#4: Für Schlossanbeter: Wie im Märchen erscheint es einem beim Anblick des Schweriner Schlosses mit all seinen Türmen und Türmchen, Nischen und Erkern. Einmal in der goldenen Kuppel stehen, den grandiosen Blick Niklots auf die Altstadt genießen oder einfach die Schlossturmlandschaft in luftiger Höhe erleben? Das geht bei der Schlosssonderführung „Vom Keller bis zur Kuppel“. Frühzeitige Anmeldung empfohlen!

#5: Für Wasserratten: Sonnentage genießt man in Schwerin am besten auf dem Wasser. Bepackt mit Liegestuhl und Grill schippert es sich gemütlich durch die vielen Gewässer des Schweriner Seenlands – eine Abkühlung ist jederzeit möglich! Empfehlung: Bootscharter über Ahoi Schwerin oder Floßurlaub Schwerin!

#6: Für Open-Air-Genießer: Freiluftfans werden vom sommerlichen Veranstaltungskalender Schwerins begeistert sein! Highlight 2017: Die Schweriner Schlossfestspiele. Das Musical „West Side Story“ wird unter Sternenhimmel vor der wohl eindrucksvollsten Kulisse Norddeutschlands – umgeben von Staatstheater, Staatlichem Museum und Märchenschloss am Wasser – präsentiert.

#7: Für Möchtegern-Zeitreisende: Ein Rundgang mit der Hofdame ist wie eine gefühlte Zeitreise: Vorbei an Schwerins Schätzen führt sie zudem ins älteste Kaffeehaus der Stadt (seit 1791!) und wird mit Anekdoten vom Hofe gekrönt.

#8: Für Nachteulen: Bei Einbruch der Dämmerung schließt man sich am besten dem Nachtwächter bei seinem abendlichen Kontrollgang durch die verwinkelten Altstadtgassen Schwerins an. Anschließend wird gemeinsam im städtischen Brauhaus deftig gespeist, bevor es dann in den Freischütz, Angler II oder ins M8 geht.

#9: Für Verrückte: Schon mal einen Osterhasen zur Weihnachtszeit gesehen? In Schwerin ist dieser Osterhase sogar ausgebildeter Stadtführer und hat auf seiner weihnachtlichen Stadterkundungstour mit „Augenzwinkern“ so manche Überraschung parat, wenn es auf die Suche nach interessanten Verstecken geht.

#10: Für die großen Kleinen: Mit Stift und Zettel die Schlossstadt entdecken? Wie zu Kinderzeiten bei einer Schnitzeljagd laufen Gäste mit einem Quizzettel von Station zu Station, beantworten Fragen und erhalten spannende Einblicke in das Leben der Schlossstadt und ihre Geschichte.

Weitere Informationen und Wissenswertes zu Schwerin gibt es auf www.schwerin.info.

Kontakt für Gruppenanfragen: Telefon 0385 5925222 | E-Mail gruppen@schwerin.info

Städtetrip Schwerin: Grüppchenbildung gewünscht!
Markiert in:     

Kommentar verfassen