Kreuzfahrtsaison 2014 schließt mit Passagierrekord

Trotz einer etwas geringeren Anzahl an Kreuzfahrtschiffen, die 2014 die Hansestadt Rostock anliefen, schließt die Kreuzfahrtsaison in Warnemünde nach Angaben der Hafenentwicklungsgesellschaft mit einem Rekord: Rund 378.000 Passagiere, so viele wie nie zu vor, sind im laufenden Jahr an Bord von 182 Kreuzfahrern an der Warnow registriert worden.

Damit wurde der Spitzenwert aus dem Jahr 2013 um 16.000 Gäste übertroffen. Von den 182 Schiffsanläufen in diesem Jahr wurden 170 in Warnemünde und zwölf im Überseehafen absolviert. Das größte Schiff, das je die Warnowmündung ansteuerte, war „Royal Princess“ mit einer Länge von 330 Metern und einer Bruttoraumzahl von 142.741. Rund 3600 Passagiere und 1350 Besatzungsmitglieder finden auf dem im Juni 2013 in Dienst gestelltem Schiff Platz. Bei 99 Anläufen fanden Voll- bzw. Teilreisewechsel statt. So schickte die Rostocker Reeederei AIDA Cruises mit „AIDAbella“ und „AIDAmar“ zwei Schiffe vom Basishafen Warnemünde 38 mal auf Ostseekreuzfahrt. In dieser Saison hatten 26 internationale Reedereien den Ostseehafen an der Warnow mit 182 Anläufen von 36 Kreuzfahrtschiffen in ihre Reiseplanungen aufgenommen.

2015 werden 179 Anläufe von 36 Kreuzfahrtschiffen in Warnemünde erwartet. Die neue Kreuzfahrtsaison beginnt am 5. Mai 2015 mit dem Erstanlauf der „Celebrity Silhouette“ und endet voraussichtlich am 17. Oktober 2015 mit der „Aidamar“ von der Rostocker Reederei Aida Cruises.

>Weitere Informationen: Kreuzfahrt-Terminal

Kreuzfahrtsaison 2014 schließt mit Passagierrekord

Kommentar verfassen