Ausflugstipps für Fischland-Darß-Zingst bei Regenwetter

Heute mal nicht an den Strand – Ausflugstipps für Fischland-Darß-Zingst bei Regenwetter

Die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst zählt zu den sonnenreichsten Region Deutschlands. Doch auch hier schiebt sich der ein oder andere Regentag in den wohl verdienten Sommer-Bade-Urlaub. Doch auch bei „Schietwetter“ muss keine Langeweile aufkommen. Ob Museum, Fotogalerie, SPA oder Kino –  es gibt viel zu erleben in der Region.

Hier die Top Tipps für schlechtes Wetter auf dem Darß:

Ein Streifzug durch die Fotogalerien im Ostseeheilbad Zingst

jp16_agnieszka_gulczynska_just_be_with_me
Zingst ist in den vergangenen 10 Jahren zum absoluten Foto-Erlebnisort geworden. Anfänger wie Profifotografen und Liebhaber toller Schnappschüsse kommen hier auch bei Schlechtwetter auf ihre Kosten. 5 Galerien gibt es in Zingst zu besuchen, in denen namhafte Fotografen beeindruckende Fotografien ausstellen. Mehr unter www.zingst.de/de/aktivitaeten/fotografie/fotoausstellungen

Erlebnistouren mit der Darßbahn und Ben Buddel

Nicht nur bei Regenwetter empfiehlt sich eine Kinderortsrundfahrt mit der imposanten Darßbahn  „Lustige Anna“.  Start der Tour ist mittwochs 14.00 Uhr ab der Haltestelle Seebrücke in Zingst. Der kleine Maulwurf Ben Buddel hat einiges zu erzählen. Viele interessante Zwischenstopps an besonders kinderfreundlichen Attraktionen erwarten die Passagiere. Preis: Erw. 10 €, Kinder 7 € (3-12 Jahre) Eine Aufsichtsperson ist erforderlich. Weitere Infos auf www.darssbahn.de

Cinema Perron

Was gibt es gemütlicheres als bei schlechtem Regenwetter einen spannenden Film anzuschauen? Das kleine feine Kino im Ostseebad Prerow bietet neben aktuellen Kinoproduktionen am Abend auch kindgerechte Filme am Nachmittag an. Das aktuelle Programm findet sich auf www.kino-prerow.de

Nationalparkzentrum „Darßer Arche“ in Weck

840-Darsser Arche
Das Nationalparkzentrum in Wieck auf dem Darß informiert auf über 500 m² Ausstellungsfläche mit vielfältigen Medien- und Präsentationsformen über den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Zudem kann man als Besucher auf der großen Kinoleinwand 30-minütige Natur-Filme anschauen, z.B. einen Ausschnitt aus dem Kinofilm „Die Ostsee von oben“. Die aktuelle Sonderausstellung „Wiecker Bernstein- und Fossilienzimmer“ in der Alten Schule zeigt die Bernstein-Sammelstücke des Ehepaares Petra und Dieter Jung aus Zingst. www.darsser-arche.de

Kunstmuseum Ahrenshoop

840-Kunstmuseum Ahrenshoop
Das 2013 eröffnete Kunstmuseum Ahrenshoop verfügt über mehr als 800 Gemälde, Grafikkonvolute und Skulpturen von Künstlern, die in Ahrenshoop oder in der nahen Küstenregion gelebt und gearbeitet. Der imposante Museumsbau verfügt über drei große Ausstellungsräume und ein Museumscafé.  Preise: Erw. 8 €, Kinder bis 6 Jahre frei. www.kunstmuseum-ahrenshoop.de

„Dünenmeer-SPA“ im Strandhotel Dünenmeer Eierhagen

Wenn es mal ein richtiger Wellness- & Verwöhntag sein soll, dann ist das Strandhotel Dünenemeer im Ostseebad Dierhagen genau die richtige Adresse. Das Dünenmeer-SPA wurde 2015 mit dem SPA Diamond als das beste SPA Deutschlands und bereits 5 Jahre in Folge als das „beste SPA in Mecklenburg-Vorpommern“ ausgezeichnet. Neben zahlreichen Massagen, Kosmetikbehandlungen und Sportkursen lässt sich hier auch herrlich schwimmen und saunieren.  Reservierungen und Infos: Tel. 038226/501-150, E-Mail: spa.duenenmeer@strandhotel-ostsee.de

Bernstein-Schaumanufaktur „OSTSEE-SCHMUCK“ in Ribnitz-Damgarten

840-Bernsteinmuseum Ribnitz
In der Bernstein-Schaumanufaktur dreht sich alles um das Gold der Küste, den Bernstein: Im Rahmen einer “gläsernen Produktion” bietet sich die in Deutschland einmalige Gelegenheit, die wichtigsten Stationen der Schmuckgestaltung und Schmuckherstellung kennenzulernen. Die Besucher erwartet ein Rundgang durch die gläserne Bernstein-Schmuckproduktion und die größte Bernsteinverkaufsausstellung Europas. Ein kleines Bernstein-Café lädt zum Verweilen ein. www.osstseeschmuck.de

via: Fischland-Darß-Zingst

Ausflugstipps für Fischland-Darß-Zingst bei Regenwetter
Markiert in:         

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook