Beim 8. Touristiker Talk ging es um neue attraktive Urlaubsangebote

„Einmaliges Usedom“: Beim 8. Touristiker Talk ging es um neue attraktive Urlaubsangebote

Was sind Usedoms gästebringenden Alleinstellungsmerkmale als Ostseedestination? Welche neuen, attraktiven Offerten sollten gemeinsam auf den Weg gebracht werden? Wie können wir uns auch zukünftig von der Konkurrenz abheben? Diese und weitere Fragen standen beim Touristiker Talk am 16. Mai 2017 auf der Agenda. Er fand zum achten Mal im Steigenberger Grandhotel and Spa Heringsdorf statt.

Bei der in touristischen Entscheiderkreisen für Usedom inzwischen fest verankerten Veranstaltung zum Thema „Einmaliges Usedom – sind unsere Alleinstellungsmerkmale noch zukunftsfähig?“ entspann sich beim Touristiker Talk eine lebhafte Podiumsdiskussion über Usedoms zukünftige touristische Attraktionen. Thomas Heilmann (Kurdirektor 3 Kaiserbäder) verwies darauf, dass jüngst mehrere Vorhaben angeschoben wurden, die die Attraktivität der 3 Kaiserbäder und damit auch von Usedom erhöhen. Dazu zählen der Baumwipfelpfad im Heil- und Erholungswald, das Fischereierlebniszentrum in Bansin oder der Yachtanleger am Kopf der Heringsdorfer Seebrücke. Sebastian Ader (1. Vorsitzender des Tourismusverbandes Insel Usedom) regte einen offenen Ideenaustausch zu möglichen Infrastrukturmaßnahmen im und am Wasser an und legte den Fokus insbesondere auf die Erweiterung und Verbesserung der Strandgastronomie. Matthias Wolters (Amtsleiter, Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern) betonte, dass dies grundsätzlich umsetzbar ist, solange es im Einklang mit dem Küsten- und Naturschutz steht. Die Inselgemeinden sollten nun ihre Wünsche konkretisieren, was der Tourismusverband unmittelbar in Angriff nehmen möchte. Spannende Impulse gab es auch von der polnischen Seite der Insel Usedom durch die Wortmeldungen von Barbara Michalska (Vize-Stadtpräsidentin von Swinemünde).

Für Hoteldirektor und Gastgeber Carsten Willenbockel sind die besprochenen Maßnahmen ganz in seinem Sinne: „Wir sollten für eine effektive Vorgehensweise im Vorfeld die für eine attraktive Dünenbebauung geeigneten Außenküstenbereiche definieren, um anschließend ein gemeinsames Konzept zu realisieren“, sagte Carsten Willenbockel.

Initiiert wurde der Touristiker Talk erstmals im Jahre 2011 von Prof. Dr. Christian Buer, Abteilungsleiter Tourismuswirtschaft der Hochschule Heilbronn. In den vorangegangenen sieben Veranstaltungen haben Tourismus-Professoren, lokale Fremdenverkehrsexperten sowie die Fachpresse über die Themen „Destinationsmarketing für die Insel Usedom“, „Wellnessinsel Usedom – ausreichend für ihre Einzigartigkeit oder austauschbar?“, „Qualität vs. Wirtschaftlichkeit“, „Gästeerwartungen vs. Personalnöte“, „Internationalisierung der Destination Usedom – Gewinnen oder verlieren wir Gäste in der globalisierten Welt?“, „Tourismusintensität – Fluch oder Segen einer Destination” und „Die Marke Insel Usedom in der Innen- und Außendarstellung” diskutiert. Der nächste Touristiker Talk wird im Mai 2018 stattfinden.


Das Steigenberger Grandhotel and Spa Heringsdorf befindet sich in bester Strandlage auf Deutschlands sonnenreichster Insel Usedom. Seit seiner Eröffnung im Jahre 2011 wird größter Wert auf die Positionierung des Hotels als bestes Haus an der Ostseeküste gelegt. Das Grandhotel verfügt über 169 Zimmer, Suiten und Studios. Die ansprechende Innenarchitektur verbreitet ein ebenso elegantes wie sonniges Urlaubsambiente. Der exklusive SPA-Bereich BALTIC SEA GRAND SPA Usedom ist 2.000 Quadratmeter groß und verfügt u. a. über ein 20 Meter langes Außenbecken. Familien bzw. Kindern und Teenagern wird altersgerechte Unterhaltung und Beschäftigung geboten. Das Steigenberger Grandhotel and Spa Heringsdorf steht für lässig-elegante Vielfalt auf höchstem Niveau – am schönsten Ostseestrand. Weitere Infos: www.heringsdorf.steigenberger.de

Das Steigenberger Grandhotel and Spa Heringsdorf gehört zu:

Deutsche Hospitality vereint drei Hotelmarken unter ihrem Dach: Steigenberger Hotels and Resorts, Jaz in the City und IntercityHotel. Über 127 Hotels auf drei Kontinenten gehören zu Deutsche Hospitality; davon befinden sich 27 Hotels in Entwicklung. Zum Portfolio gehören 58 Steigenberger Hotels and Resorts sowie 41 IntercityHotels. Das erste Jaz in the City öffnete im November 2015 in Amsterdam. Mehr Informationen: www.deutschehospitality.com

Bildrechte: Steigenberger Hotel AG
Abgebildete Personen:
links: Sebastian Ader, 1. Vorsitzender des Tourismusverbandes Insel Usedom
rechts: Carsten Willenbockel, Hoteldirektor und Gastgeber Steigenberger Grandhotel and Spa Heringsdorf

Steigenberger Grandhotel and Spa Heringsdorf
Liehrstraße 11
17424 Ostseebad Heringsdorf/ Usedom
www.heringsdorf.steigenberger.de

Beim 8. Touristiker Talk ging es um neue attraktive Urlaubsangebote

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook