Jugendferienpark auf Usedom feiert sein 100. Jubiläum

Im Mai feiert der Jugendferienpark Ahlbeck seinen 100. Geburtstag. Was als Kaiser-Wilhelm-Kinderheim gegründet wurde, ist heute eine internationale Jugendbegegnungsstätte. Der Besitzer der Anlage, die Sportjugend Berlin, lädt mit Jugendlichen aus sechs Euroländern zum Aktionstag auf die Insel Usedom und zum feierlichen Festakt in das Haus des Sports nach Berlin. Jährlich verbringen rund 4000 Kinder und Jugendliche aus Sportvereinen und Schulen im Jugendferienpark aktive und erholsame Tage.

Jugendferienpark auf Usedom feiert sein 100. Jubiläum

740-jugendferienpark-auf-usedom

Dabei ist die Anlage nahe der deutsch-polnischen Grenze schon immer ein beliebter Ferienort gewesen: 1913 wurde das Gebäudeensemble von einer kaiserlichen Stiftung errichtet und als  Kaiser-Wilhelm-Ferienheim eröffnet. Kindern aus sozial schwachen Verhältnissen ermöglichte es über viele Jahre hinweg eine „Sommerfrische“ an den weißen Sandstränden Usedoms. Bis in die 30-er Jahre hinein wurde es von Gemeinden und Schulen als Kinderheim genutzt, bevor es bis 1945 zur Erholungsstätte für Arbeiter aus Berliner Großbetrieben umfunktioniert wurde. Vier Jahre Stabsquartier der Roten Armee, wurde die Anlage von 1949 bis 1989 als zentrales Pionierlager der DDR betrieben. 1993 hat die Sportjugend Berlin das Gelände erworben, als „Jugendferienpark und Europäische Begegnungsstätte“ wiedereröffnet und seitdem kontinuierlich ausgebaut. Mittlerweile ist das denkmalgeschützte Holzbauensemble komplett restauriert und architektonischer und kulturgeschichtlicher Blickfang an der Strandpromenade der „3 Kaiserbäder“.

Jugendferienpark auf Usedom feiert sein 100. Jubiläum

Zum 100. Jubiläum des Jugendferienparks lädt der Vorstand der Sportjugend Berlin am 15. Mai zu einem Festakt in das Haus des Sports nach Berlin. In einer Festansprache, Präsentationen und Fachdiskussionen wird die Entwicklung der Einrichtung vom Kaiser-Wilhelm-Kinderheim zum Jugendferienpark präsentiert. Dabei stehen vor allem die letzten 20 Jahre im Mittelpunkt.

Der Pfingstsamstag wird zum Aktionstag auf der Insel Usedom. Dann öffnet der Jugendferienpark, der vom 13. bis 23. Mai 60 Jugendliche aus Polen, Dänemark, Ungarn, Schweden, Spanien und Deutschland im Eurocamp beherbergt, seine Tore für die Öffentlichkeit. Urlauber und Einheimische blicken gemeinsam mit Politikern und Zeitzeugen auf die abwechslungsreiche Geschichte der heute europäischen Jugendbegegnungsstätte zurück. Neben einer Ausstellung zur Geschichte und Gegenwart der Anlage wird es stündlich geführte Rundgänge geben. Zum Festjubiläum werden auch internationale Kleinkünstler begrüßt: Passend zum 14. Internationalen Kleinkunstfestival, das vom  17. bis 20. Mai „kleine“ Künstler auf der großen Bühne der Insel Usedom empfängt, wird es auch künstlerische Showelemente geben.

Mit dem Jugendferienpark Ahlbeck leistet die Sportjugend Berlin einen wichtigen Beitrag zur Völkerverständigung auf der Insel Usedom: Hier, nur wenige Hundert Meter von der deutsch-polnischen Grenze entfernt, treffen sich Jugendliche aus unterschiedlichen Ländern Europas nicht nur zum sportlichen Urlaub, sondern auch zum Austausch gemeinsamer Interessen und Wertvorstellungen. Dafür ist die Insel Usedom nahezu prädestiniert: Seit 1945 ist die Insel international: Neben einem deutschen gibt es auch einen polnischen Teil. Beide Länder werden seit 2011 durch die grenzüberschreitende Strandpromenade miteinander verbunden.

Jugendferienpark auf Usedom feiert sein 100. Jubiläum
Markiert in:         

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook