Insel Usedom im Lauffieber

42 Kilometer von Swinemünde bis nach Wolgast an der Ostseeküste entlang: Bereits zum 35. Mal startet am 6. September 2014 der Internationale Usedom-Marathon. Der 24. Usedom-Halbmarathon findet zeitgleich statt. Ob am Strand oder auf den Wegen durchs Achterland – Dass die Insel Usedom ein Laufparadies ist, ist an den vielen passionierten Joggern allerorten zu sehen. Da ist es kein Wunder, dass der Usedom-Marathon schon eine lange Tradition hat.

Zum 35. Mal werden am 6. September wieder etwa 300 Läufer aus allen Bundesländern, aus Polen, Dänemark, Schweden, Österreich, der Schweiz und weiteren Ländern im polnischen Swinoujscie an den Start gehen. Denn der Usedom-Marathon ist ein internationaler und somit im wahrsten Sinne grenzüberschreitender Laufwettbewerb.

Der Startschuss fällt auf der Swinemünder Promenade um 10.30 Uhr. Entlang der längsten Strandpromenade Europas, vorbei an den prachtvollen Bäderarchitekturvillen der „3 Kaiserbäder“, führt die Strecke durch hügeliges Waldgebiet bis nach Koserow. Mit herrlichem Blick über das Achterwasser geht’s für die Marathoni weiter zum Maleratelier von Otto Niemeyer-Holstein und von dort auf der Deichkrone bis nach Zempin und Zinnowitz. Die Strecke verläuft dann auf dem Küstenrad- und Wanderweg bis in die Herzogstadt Wolgast, wo der Usedom-Marathon nach 42,195 Kilometern und spätestens 5 Stunden und 20 Minuten im Peene-Stadion endet.

Für Läufer, die sich der halben Distanz verschrieben haben, findet zeitgleich der 24. Usedom-Halbmarathon statt. Da der Halbmarathon auch in diesem Jahr in die Laufcup-Wertung Mecklenburg-Vorpommerns eingeht, werden wieder knapp 350 Läufer erwartet, darunter auch die letztjährige Gewinnerin Diana Zolondek aus Rostock. Die Halbmarathonis können sich auf idyllische Dörfer im Usedomer Hinterland freuen. Die 21,1 Kilometer lange Strecke erlaubt weite Blicke über das Achterwasser, den Peenestrom oder auf das „Blaue Wunder“ – die Wollgastes Peenebrücke. Die Teilnehmer haben maximal 2 Stunden 20 Minuten Zeit, die Distanz zu absolvieren.

In der Startgebühr von 25 Euro für den Marathon und 14 Euro für den Halbmarathon sind die Erinnerungsmedaille, die Teilnehmerurkunde, die Läuferverpflegung im Ziel, ein Massageservice sowie der Bustransfer nach Swinoujscie enthalten.

Bis 31. August ist noch eine online-Anmeldung über www.usedom-marathon.de möglich. Nachmeldungen werden bis zum 5. September im Organisationsbüro im Peene-Stadion Wolgast entgegen genommen.

Foto: ©Usedom-Marathon e.V

Insel Usedom im Lauffieber
Markiert in:             

Kommentar verfassen