Heringsdorf eröffnet die ZDF-Zuschauerarena

Es ist soweit: Heute wird die UEFA EURO 2012 angepfiffen – und damit eröffnet auch die ZDF-Zuschauerarena am Strand von Heringsdorf auf der Insel Usedom. Mecklenburg-Vorpommern ist im Fußballfieber! An zehn der 19 Spieltage sendet das Zweite Deutsche Fernsehen die Vor- und Nachberichterstattung der Partien sowie die Moderationen in der Halbzeitpause live von der zweitgrößten deutschen Insel. Damit steht das bekannteste der „3 Kaiserbäder“ bei 15 vom ZDF übertragenen Spielen für insgesamt etwa 60 Stunden im medialen Rampenlicht.

Am kommenden Sonntag gehen die Kameras des ZDF am Fußballstrand auf der Insel Usedom beim Spiel Spanien gegen Italien erstmals on air. Bis zu 1000 Zuschauer verfolgen hier die Sendungen des ZDF sowie natürlich die Spiele selbst vor einer links der Heringsdorfer Seebrücke im Wasser stehenden, 45 Quadratmeter großen Leinwand. Davor wurden die Bühnen – eine mit einem Durchmesser von zwölf Metern, zwei weitere mit sechs Metern Durchmesser – für die beiden Sportmoderatoren Katrin Müller-Hohenstein und Oliver Kahn errichtet. „Ich bin ein Meer-Fan“, schwärmt Katrin Müller-Hohenstein gestern Nachmittag, als sie sich ihren Arbeitsplatz für die kommenden drei Wochen anschaut. „Selbst Nicht-Fußballfans werden an den Übertragungen von der Insel Usedom ihre wahre Freude haben: In jeder Sekunde, in der sie das Kamerabild sehen, werden sie auch sehen, wie schön Usedom ist“.

Die Zuschauerarena wird jedoch nicht nur bei den vom Zweiten Deutschen Fernsehen übertragenen Spielen gefüllt sein: Bis zu 1000 Gäste werden auch bei den von der ARD gesendeten Spielen, die ebenfalls über die Leinwand gezeigt werden, erwartet. Ein Spielticket für die Zuschauerarena kostet 10 Euro all in. Außerdem gibt es auch Tickets für den VIP-Bereich auf der Seebrücke. Sie gelten jeweils pro Spieltag und enthalten zudem auch das Catering und den einen oder anderen Smalltalk mit den ZDF-Mitarbeitern, die die Partien ebenso aus dem VIP-Bereich verfolgen werden. Informationen zu den VIP-Tickets gibt es per Mail an euro2012@drei-kaiserbaeder.de. Wer keine der begehrten Karten für die Zuschauerarena ergattern kann, findet auf Usedom auch viele kostenfreie Public Viewing Veranstaltungen. Weitere Informationen gibt es auf www.em.usedom.de.

Oberhalb des ZDF-Fußballstrandes mit seiner Zuschauerarena und mehreren Eventbereichen gibt es zudem auch die Fanpromenade mit Aktivständen und Ausstellern. Im Ballroom direkt vor der Heringsdorfer Seebrücke befinden sich neben Info-Countern auch Ticketing-Counter: Täglich ab 9 Uhr öffnet hier die Tageskasse für die Spiele am Nachmittag und Abend. Außerdem gibt es im Ballroom auch den Pressecounter und das ZDF-Ticketing: Neben den Sportschalten im Morgenmagazin werden auch Sendungen wie „Volle Kanne – Service täglich“ (11. bis 15. Juni), „Lafer! Lichter! Lecker!“ (23. und 30. Juni) und der „ZDF-Fernsehgarten“ (17. und 24. Juni) live vom Strand der Insel Usedom gesendet.

PS: Am 5. Mai hat Usedom die Flugsaison 2012 eröffnet. Mit der Air Berlin geht’s jeden Samstag von Dortmund, Düsseldorf, Köln, Frankfurt und Stuttgart nonstop auf die Sonneninsel. Bald hebt auch die Schweizer Airline Helvetic erstmals zum Direktflug ab: Vom 26. Mai bis 29. September fliegen die Gäste aus Bern und Zürich jeweils samstags auf das sonnige Eiland. Die OLT Express GmbH startet ihren Linienflugverkehr auf die Insel Usedom am 2. Juni: Bis zum 30. September geht’s von Bremen und München sowie erstmals auch aus Wien und Basel direkt auf Deutschlands Sonneninsel (München und Basel jeden Sonntag). Mehr zu den Flugzeiten und Ticketpreisen auf www.usedom.de .

Für die Live-Übertragung der Fußball-Europameisterschaft rechtzeitig eine Übernachtung in einem Luxushotel auf der Insel Usedom buchen und für ein Dinner in einem Gourmet Restaurant auf der Sonneninsel Usedom reservieren.

Foto: www.usedom.de

Heringsdorf eröffnet die ZDF-Zuschauerarena

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook