6. Schlösserherbst in Mecklenburg

Beim 6. Schlösserherbst locken bis zum 31. Oktober 2013 27 Schlösser, Guts- und Herrenhäuser mit 34 Veranstaltungen sowie 17 Arrangements Kultur- und Genussmenschen ins Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern. Die Veranstaltungen sind so vielfältig wie die Schlösser selbst: Angefangen beim Krimi-Dinner im Schlosshotel Schlemmin über Mondscheinwanderungen zum Jagdschloss Granitz bis hin zur Blues-Nacht im Gutshaus Stellshagen erwartet Gäste ein breit gefächertes Angebot.

Zudem gibt es Land- und Herbstmärkte, Workshops und Kräuter-Seminare, Kunst und Konzerte, Sonderführungen wie in Mirow auf den Spuren von Königin Sophie Charlotte und Open Airs wie den musikalischen Ballwechsel bei den „Fleesensee-Golfonics„.

Ein Höhepunkt beim Schlösserherbst sind die Gutsküchenwochen vom 1. bis 31. Oktober 2013 in der Mecklenburgischen Schweiz, bei denen Gäste in sieben Schlössern residieren und schlemmen können. Dabei kommen vor allem regionale Produkte auf den Tisch. Tolles Essen gibt es auch beim Schlösserherbst im Parkland Mecklenburg-Vorpommern: „Zu Tisch bei Freunden“ ist ein kulinarisches Erlebnis von besonders authentischem Charakter und intimem Flair zwischen Laage und Tessin, Gnoien und Teterow. Hier schwingen die Besitzer von elf Schlössern, Herrenhäusern und Gütern Kochlöffel und Bratenspieße; anschließend tafeln sie mit ihren Gästen in eigenen Räumlichkeiten und Gärten.

Im Mirower Schloss wird vom 22. bis 28. September zudem das Internationale Festival der Künste veranstaltet. Dabei kommen Gäste nicht nur in den Genuss von Konzerten, sondern können auch zuschauen, wie Meisterschüler an Musikinstrumenten unterrichtet werden. Das Woodstock-Lebensgefüh flammt am 22. September im Schloss Gelbensande bei Rostock wieder auf, wenn die Sängerin Angela Klee zu Hymnen gewordene Lieder wie Ain’t no sunshine  oder  That was yesterday zum Besten gibt.

Zudem haben die Schlossherren, die sich am Schlösserherbst beteiligen, Arrangements gestrickt, so können sich die Gäste nach den Veranstaltungen auch herrschaftlich betten.

Das gesamte Angebot finden Interessierte unter www.auf-nach-mv.de/schloesserherbst.

Hintergrund zum Schlösserherbst

Mecklenburg-Vorpommern ist gesegnet mit einer Schlösserdichte wie sie nirgends sonst auf dem europäischen Kontinent zu finden ist. Auf jedem
zehnten Quadratkilometer steht eines der rund 2.000 Guts- und Herrenhäuser, 1.078 davon sind unter Denkmalschutz gestellt. Aktuell werden rund 300 der Häuser touristisch genutzt und insgesamt werden allein in den Schlössern und Herrenhäusern des Landes rund 4.000 Betten angeboten – von der Ferienwohnung bis zum Fünf-Sterne-Hotel. Darüber hinaus beherbergen einige Häuser Restaurants, Museen, Kunstsammlungen oder Ausstellungen. Immer mehr Veranstaltungen rund um Schlösser und Herrenhäuser von einem Klavierkonzert mit schwimmendem Piano bis hin zur Mittsommer Remise versetzen Besucher in die Vergangenheit zurück oder zumindest in Erstaunen. Zu zahlreichen dieser Kleinode im Nordosten Deutschlands gehören 1.200 weitläufige Garten- und Parkanlagen, die Gartenbaumeister wie Lenné erschaffen haben; 650 von ihnen stehen unter Denkmalschutz. Viele dieser Parks sind in den vergangenen Jahren restauriert und in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt worden.
Weitere Informationen: www.auf-nach-mv.de/schloesser

6. Schlösserherbst in Mecklenburg

Kommentar verfassen