Open-Air-Zauberwelten am Meer

Musical, Klassik und Jazz-Open-Air und direkt am Meer: Zum ersten Mal kommen die Ostseefestspiele auf die Insel Usedom nach Heringsdorf. Mit im Gepäck zwei zauberhafte Musicals und ein besonderer Crossover-Konzert-Genuss.

Welches DDR-Kind kennt sie nicht, die drei Comichelden Abrax, Brabax und Califax aus den Mosaik-Heftchen. Nun kommen die Drei im Sommer auch auf die Insel Usedom, um im Kaiserbad Heringsdorf ein neues Abenteuer zu erleben. Auf einer großen Open-Air-Bühne, die extra für die Ostseefestspiele auf dem Heringsdorfer Sportplatz aufgebaut wird, sind die Drei in einer Musical-Uraufführung „Die Abrafaxe und das Geheimnis der Zeitmaschine“ zu erleben. In ihrem neuesten Coup entführen sie die 1375 Zuschauer, die in der Arena Platz finden können, vom 26. bis 29. August 2014 nach Hawaii. Dort nämlich beginnt jeden Abend ihre Reise durch die Zeit bis ins antike Rom, in dem sie die dunklen Machenschaften von Kaiser Leno aufdecken.

Bereits vom 16. bis 18. Juli 2014 verschlägt es eine andere kleine Heldin auf die Sonneninsel Usedom. Dorothy ist ihr Name und gemeinsam mit ihrem Hund Toto landet sie ebenfalls open Air in dem Musical „Der Zauberer von Oz“ durch einen wilden Sturm in eben jenem sagenumwobenen Land Oz irgendwo hinter dem Regenbogen. Doch das Ende des Regenbogens bedeutet nicht das Ende aller Wünsche. Gemeinsam mit ihren neuen Freunden der Vogelscheuche, dem Löwen und dem leicht rostenden Blechmann macht sie sich auf, den berühmten Zauberer von Oz zu suchen. Und manchmal ist der Weg auch schon das Ziel. Oz ist überall – auch an der Ostsee. Ein Abend voller Herz, Magie und Musik erwartet die Besucher der ersten Ostseefestspiele im Juli auf der Bühne direkt hinter der Düne. „Somewhere Over the Rainbow“ liegt die Sehnsucht, die an den drei Sommerabenden über die Ostsee weht.

Die ersten Ostseefestspiele in Heringsdorf klingen am 19. Juli mit einem Crossover-Konzert mit dem Putensen-Beat-Ensemble und dem Philharmonischen Orchester Vorpommern aus.

Mit Ostseeballaden wetteifern und interagieren der Chaot am Klavier, der Sänger, Pianist und Komponist Thomas Putensen und der korrekte Orchester-Dirigent Egbert Funk auf inspirierende Weise und garantieren Crossover im wahrsten Sinne des Wortes. Mit Rock und Balladen, mit Jazz und Klassik entführen sie das Publikum an die Usedomer Ostseeküste und werfen einen Blick hinüber zu den skandinavischen und baltischen Nachbarn.

Musical „Der Zauberer von Oz“
Vorstellungen:
Mittwoch, 16. Juli 20.00 Uhr
Donnerstag, 17. Juli 20.00 Uhr
Freitag, 18. Juli 20.00 Uhr

Open-Air-Zauberwelten am Meer
Markiert in:                 

Kommentar verfassen

Twitter