Neue Attraktionen im Wildpark-MV in Güstrow

Im Rahmen des Zukunftskonzeptes „Gigantum – MV wird wilder“ wurde der 200 Hektar große Wildpark Mecklenburg-Vorpommern in Güstrow umgestaltet und mit neuen Attraktionen versehen. Gäste können die „Giganten der Lüfte“, eine überdimensional große Flugvoliere für ein Seeadler-Paar, das „Wolfskontaktzentrum“ mit neuer Wildhüter-Hütte sowie eine gläserne Fischtreppe bestaunen.

Mit dieser Fischtreppe, der ersten ihrer Art in Deutschland, können Besucher durch Panoramascheiben die Wanderung der Fische, beispielsweise der Meerforellen und der Störe, beobachten. Teils vom Eise befreit und teils zugefroren zeigt sich die neue gläserne Fischtreppe.

Interessant zu beobachten, wie und wo sich das Eis bildet und was die Fische machen.

740-forelle-im-aquatunnel

Hier sind gerade die Forellen aktiv und lauern auf Beute. Das Wasser ist wegen dem geringen Allgenanteil und geringer Schwebstoffe im Winter besonders klar. So geben Fischtreppe und auch der Aquatunnel beste Einblicke in die heimische Unterwasserwelt. Zudem wurde ein neues Areal für Auerochsen geschaffen. Ebenfalls neu: Besucher können den Park jetzt wahlweise im Kanu, zu Fuß, mit dem Rad oder auf einem Kremserwagen erkunden.

Weitere Informationen: www.wildpark-mv.de

Neue Attraktionen im Wildpark-MV in Güstrow
Markiert in:             

Kommentar verfassen