Spannende Zeitreisen beim 3. Rügener Wanderfrühling

Rund 70 zumeist kostenfreie Wander- und Aktivangebote vom 16. bis 26. April

Unter dem Titel „25 Jahre Deutsche Einheit“ lädt die Insel Rügen vom 16. bis 26. April 2015 zum 3. Wanderfrühling ein, bei dem sich Naturinteressierte auf rund 70 zumeist kostenfreie Wander- und Aktivangebote freuen können. Die Auftaktveranstaltung führt am 16. April von Binz nach Prora, an einen Ort mit wechselvoller Geschichte.

Der viereinhalb Kilometer lange Gebäudekomplex, von den Nationalsozialisten als Kraft-durch Freude-Bad für 20.000 Volksgenossen geplant, aber nie vollendet, prägt noch heute die Prorer Wiek auf der Insel Rügen. Zu DDR-Zeiten war dieses Gelände militärisches Sperrgebiet. Heute finden sich dort Museen, das Dokumentationszentrum und eine Jugendherberge.

Während der Ortsführungen durch die Ostseebäder Binz, Baabe und Sellin, bei Exkursionen zum Fährhafen Sassnitz, auf Wanderungen über die Inseln Ummanz und Hiddensee oder bei Buchpräsentationen und Lichtbildervorträgen erfahren Teilnehmer während des Rügener Wanderfrühlings Interessantes von Zeitzeugen, vom Leben vor und nach der Wende. Daneben stehen weitere Wanderungen und Radwanderungen auf dem Programm, die viel versprechende Titel wie „Lyonel Feininger auf Rügen“, „Göhren zur guten alten Bäderzeit“ oder „Durch die Granitz zum Seehundsriff“ tragen.

Unter www.ruegen.de/wanderfruehling steht eine Broschüre mit allen Veranstaltungen zum Download bereit.

Übernachtungsangebote: www.ruegen.de

Spannende Zeitreisen beim 3. Rügener Wanderfrühling

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook