Velo Classico Germany swingt am 16. und 17. September in Ludwigslust

Velo Classico Germany geht in dritte Runde

Mecklenburg-Vorpommern ist am 16. und 17. September 2017 erneut Austragungsort der Retro-Rad-Veranstaltung Velo Classico Germany in und um Ludwigslust. Zur dritten Auflage sind rund 300 Teilnehmer angemeldet. Mitmachen kann jeder, der Kultur- und Naturerlebnisse miteinander verbinden möchte und auf Rädern fährt, die bereits einige Jahre auf dem Buckel haben. Neu: Am Vorabend des Radspektakels können Gäste an einem Dinner im Jagdsaal des Barockschlosses Ludwigslust teilnehmen.

Bei der Velo Classico Germany führen die Strecken  größtenteils auf nicht befestigten Straßen durch pittoreske Naturlandschaften südlich von Schwerin, zu und vorbei an typisch mecklenburgischen Dörfern und historischen Stätten, darunter Crivitz, Parchim, Grabow, Jasnitz, Göhlen und Kummer.

Drei Touren stehen zur Auswahl: Die Helden-Runde über 150 Kilometer, die 90 Kilometer lange Liebhaber-Runde und die Genießer-Runde, bei der 46 Kilometer für eine erfolgreiche Teilnahme absolviert werden müssen. Entlang der Strecken werden Radler mit regionalen Produkten versorgt. Mit Brot aus der Mühlenbäckerei aus Medewege, Wildspezialitäten aus dem Forstamt Schildfeld oder Käsepralinen aus Kummer. Wer kein altes Rad zur Hand hat und auch nicht über entsprechende Vintage-Kleidung verfügt, nimmt an der Genießer-Runde teil, die offen ist für alle Interessierten.

Die Velo Classico Germany ist eine Hommage an die alten Zeiten des Radsports

Velo Classico

Die Velo Classico Germany ist eine Hommage an die klassische Mode und die alten Zeiten des Radsports. Mit ihr sollen Bilder aus frühen Tagen der Tour de France und des Giro d’Italia wachgerufen werden. Neben dem sportlichen Aspekt gibt es ein umfangreiches Kulturprogramm. So werden im Rahmen der Velo Classico Germany erstmals auch Swing-Tanzkurse angeboten.

Zudem gibt es einen Teilemarkt für diejenigen, die ihr altes Rad wieder herausputzen möchten, eine Schau mit Zeichnungen des in Berlin lebenden und durch seine Skizzenbücher berühmt gewordenen Allen Shaw und eine Fahrradausstellung mit dem Titel „200 Jahre Fahrrad“ im Ludwigsluster Rathaus. Am 16. September werden darüber hinaus um 14.00 Uhr sowie um 16.00 Uhr geführte Touren im Ludwigsluster Schlosspark angeboten. Tags darauf werden bei den „Best-in-Show-Wettbewerben“ einige Teilnehmer für ihre originellen Outfits und Fahrräder prämiert.

Das Programm sowie Karten gibt es unter www.veloclassico.de.

Velo Classico Germany swingt am 16. und 17. September in Ludwigslust

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook