Bansiner Promenade wird für Radverkehr ausgebaut

Im Ostseeheilbad Bansin auf der Insel Usedom wird derzeit die Strandpromenade für den Radverkehr ausgebaut. Auf einer Länge von rund 700 Metern wird die Flaniermeile auf eine Breite von drei Metern erweitert, sodass nach Beendigung der Bauarbeiten Fußgänger und Radfahrer eigene Spuren haben werden.

Der Radweg auf der Strandpromenade ist Teil des Ostseeküsten Radweges, der auf einer Strecke von 670 Kilometern auf 15 Etappen durch Mecklenburg-Vorpommern führt: von Usedom und Rügen über Greifswald, Stralsund, Rostock und Wismar nach Lübeck-Travemünde. Laut ADFC-Radreiseanalyse 2016 zählt der Ostseeküsten Radweg zu den fünf beliebtesten Radfernwegen Deutschlands. Die Investitionen in Höhe von knapp 810.000 Euro werden mit 401.000 Euro aus den Mitteln aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ gefördert.

Weitere Informationen: www.kaiserbaeder-auf-usedom.de, www.auf-nach-mv.de/ostseekuesten-radfernweg

Bansiner Promenade wird für Radverkehr ausgebaut
Markiert in:                 

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook