Lust am Garten lockt im Juni erstmals in Parks und Gärten

Bundesweite Tage der Parks und Gärten am 13./14. Juni 2015 nun auch in MV

Die Garteninitiativen des Bundesverbandes Gartennetz Deutschland e.V. laden am 2. Wochenende im Juni zum touristischen Saisonauftakt im Grünen ein. In 129 Gärten und Parks in Mecklenburg-Vorpommern ist ein außerordentliches Blüh- und Grünerlebnis zu erwarten.

Der Verein „Gartenroute Mecklenburg-Vorpommern“ e.V. holt 2015 erstmals „Lust am Garten“ nach Mecklenburg-Vorpommern. Der bundesweit feste Termin im Juni ist der Startschuss der Saison in öffentlichen und touristischen Gärten und Parks. In unserem Land dabei: Klostergärten wie der Bibelgarten Barth, Botanische Gärten wie in Christansberg bei Ückermünde, Kräutergärten wie in Wangelin am Plauer See, Bauerngärten wie im Freilichtmuseum Klockenhagen, Rosengärten wie in Basedow am Malchiner See, Gesundheitsgärten wie im Balance Naturheilzentrum Schwerin, Burggärten wie an der Burg Klempenow, Tiergärten wie in Stralsund, Rostock, Greifswald, Lelkendorf, Ivenack und viele Gutsparks wie im Mecklenburger Parkland zwischen Tessin und Teterow. Sowohl große und bekannte Parkanlagen, aber auch kleinere Gartenanlagen, die eher versteckten Paradiese auf dem Lande, rücken in den Blickpunkt der Besucher. Dazu zählen viele private Kleingärten und Anlagen, die über viele Jahre schon Gastgeber der Offenen Gärten im Land waren.

Das Programm ist gut gefüllt mit Sonderführungen, Garten- und Rosenfesten, Lesungen, Theater, Ausstellungen und Galerien, Pflanzenmärkten und Tauschbörsen. Hofläden haben geöffnet. Bei Kaffee, Kuchen und mach anderer Leckerei lässt sich gut schauen – plauschen – genießen!

Das 56 Seiten starke Programmheft gibt Orientierung für gezielte Lust-am-Garten-Routen in den Tourismusregionen Mecklenburgische Ostseeküste, Mecklenburg-Schwerin, Fischland-Darß-Zingst mit dem Recknitz-Trebeltal, Mecklenburgische Schweiz und Seenplatte, Vorpommern mit den Inseln Rügen und Usedom.

Besondere Termine in den Regionen:

Mecklenburgische Ostseeküste
am 13.06.2015, 9.00 Uhr Eröffnung der Woche der Botanischen Gärten in Rostock mit der Ausstellung „Schutz gefährdeter Wildpflanzenarten“ und einem Lehrpfad durch den Garten

Mecklenburg-Schwerin
am 13./14.06.2015, 14.00 Uhr Kräuterwanderung durch den Lehrgarten mit Kräuterspirale, Kräuterbeeten und altem Baumbestand

Fischland-Darß-Zingst mit dem Recknitz-Trebeltal
am 13./14.06.2015, 11.00 und 14.00 Uhr Führungen durch den Kräutergarten nach Wirkungsweisen, wie die heilkundige Äbtissin Hildegard von Bingen die Pflanzen zuordnete

Mecklenburgische Schweiz und Seenplatte
am 13.06.2015, 10.00 Uhr Eröffnung des Rosengartens am Schloss Basedow mit Rosenfest

Vorpommern mit den Inseln Rügen und Usedom
Sa/So ganztägig Rosen über Rosen im Garten der Villa Schulenburg in Putbus: Gerhald Prill, der Rosendoktor von Putbus berät.

Alle Informationen und Bestellung des Programmheftes auf www.gartenroute-mv.de oder unter Tel. 038221 812990

Programmheft MV: Lust am Garten
Karte MV in Druckauflösung: Karte MV

Hintergrund Gartenroute MV 2015

Tiergärten überraschen beim Besuch der Gartenroute Mecklenburg-Vorpommern

Erstmals Teil der Gartenroute Mecklenburg-Vorpommern sind fünf Tiergärten und überraschen mit botanischen Besonderheiten. Zoobesucher schätzen das gelungene Zusammenspiel von gestalteter Landschaft und Tierwelt, für Besucher der Gartenroute ist das Zoogrün eine unerwartete Entdeckung.

Im Land der unzähligen Schlösser, Parks und Güter ist es schwer vorstellbar, den Blick abzuwenden von den schönen und offensichtlichen Kulturlandschaften. Die Gartenroute Mecklenburg-Vorpommern führt 2015 erstmals zum Zoogrün von fünf Tiergärten in den Hansestädten Rostock, Stralsund und Greifswald und in der Mecklenburgische Schweiz nach Lelkendorf und Ivenack. Jahrhunderte alte Bäume, idyllische Landschaften, die sich schon im Frühjahr mit einer herrlichen Blütenpracht schmücken und ein einzigartiges Zusammenspiel von Landschaft und Tierwelt warten mit unerwarteten Erlebnissen und Erholung auf.

Der Stralsunder Zoo lädt ein zu einer kleinen Reise in die Vergangenheit der Region mit Streuobstwiese und Bauerngarten unterhalb der „Neuen Mahnkeschen Mühle“. Der Haustierpark Lelkendorf ist ein ausgezeichneter ARCHE-PARK, der nicht nur akut gefährdete Haus- und Nutztierrassen in naturnahen Gehegen ein Zuhause gibt, sondern auch Pflanzenraritäten im Bauerngarten.

Wer hätte das gedacht: Mexikos Nationalblume im Rostocker Zoo

Die Dahlien haben im Rostocker Zoo eine lange Tradition. 1931 fand eine große Dahlienschau im Tiergarten statt von der das so genannte „Dahlienquartier“ blieb. 1986 wurde es unter Denkmalschutz gestellt, 1988 nach historischen Plänen rekonstruiert und erweitert. Das alljährliche Blüherlebnis im Sommer und Herbst gestalten etwa 2.500 Dahlien in 160 verschiedenen Sorten. In der traditionellen Dahlienwoche, 2015 vom 14. bis 27. September, vermitteln Sonderführungen viel Wissens- und Bemerkenswertes.

Ein wahrer Schatz: Die Ivenacker Eichen

Im Tiergarten Ivenack stehen die sogenannten Tausendjährigen Eichen von Ivenack. Sie sind die ältesten Bäume im Land, einer auch der Mächtigste in Europa mit einem Stammumfang von über elf Metern und einer Höhe von 35,5 Metern. Der Schutzwald mit den fünf UraltEichen ist als „Nationales Naturmonument“ ausgewiesen. Die Ivenacker Eichen sind Zeugnisse der im Mittelalter verbreiteten Landnutzungsform des Hude- (Hüte-) Waldes, die sich im Ivenacker Tiergarten über Jahrhunderte bis heute erhalten hat.

Kommentar verfassen