Der Kranich auf den Feldern und der Hirsch in den Dünen

Jetzt im Herbst verwandelt sich die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst in eine Bühne für atemberaubende Naturspektakel von Kranichen. Eins der markantesten Geräusche ist zurzeit wohl der Ruf des Kranichs. Bis zu 70.000 Exemplare der majestätischen Vögel versammeln sich wie jedes Jahr bei uns, bevor sie ihre Reise in den Süden antreten. Im Kranich Informationszentrum in Groß Mohrdorf können Sie sich über die Zugvögel informieren und sie gleich im Anschluss beim 4 km entfernten KRANORAMA live beobachten.

Exkursionen und Veranstaltungen zum Thema Kranich

Seit Anfang September finden außerdem zahlreiche Exkursionen und Veranstaltungen zum Thema Kranich auf der Halbinsel statt. Alle Termine und Details zu den Veranstaltungen finden Sie auf unserer Homepage.

Der Kranich auf den Feldern und der Hirsch in den Dünen

Die Halbinsel ist aber nicht nur einer der bedeutendsten Rastplätze für Kraniche Europas, sondern bietet dank der unterschiedlichen Landschaften des Nationalparks auch dem Rothirsch einen einmaligen Lebensraum. Nirgends sonst kann man ihn in den Dünen direkt am Meer erleben oder seine Spuren am Strand finden.

Jetzt im Herbst können Sie hier bei uns außerdem die Brunft aus nächster Nähe beobachten. Vom 04. bis zum 30. September werden täglich (außer freitags und sonntags) Exkursion zur abendlichen Hirschbrunft im Darßwald angeboten. Diese dauern ungefähr 2 Stunden und werden von Rangern begleitet. Weitere Informationen und Veranstaltungen finden Sie ebenfalls auf unserer Homepage.

Genießen Sie die Natur im Herbst!

Der Kranich auf den Feldern und der Hirsch in den Dünen
Markiert in:         

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook