Erster Kur- und Heilwald wird im September auf Usedom eingeweiht

Ein internationaler Kongress im Seeheilbad Heringsdorf auf der Insel Usedom widmet sich am 13. und 14. September dieses Jahres dem Thema „Gesundheitspotenzial Wald“. Auf Initiative des Bäderverbandes Mecklenburg-Vorpommern sprechen dabei Vertreter aus Europa, Asien und Australien über Gesundheitswirkungen von Wäldern sowie über die Entwicklung von einem Kur- und Heilwälder in Europa.

Kur- und Heilwald in Heringsdorf

Im Rahmen des Kongresses wird darüber hinaus der erste Kur- und Heilwald Deutschlands in Heringsdorf auf der Insel Usedom ausgewiesen, der aus vier Therapiestationen besteht, die in Verbindung mit der Waldatmosphäre zur Linderung von Herz-Kreislauf-Problemen, Atemwegs- und psychosomatisch en Erkrankungen beitragen sollen. Initiator für die Ausweisung von Kur- und Heilwald ist Prof. Dr. med. Dr. h. c. (mult.) Horst Klinkmann, Berater und Botschafter der Landesregierung zum Thema Gesundheitswirtschaft. Träger des durch die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern unterstützten EU-Projektes ist der Bäderverband Mecklenburg-Vorpommern.

Unter www.mv-baederverband.de können sich Interessierte bis zum 18. August anmelden.

Erster Kur- und Heilwald wird im September auf Usedom eingeweiht
Markiert in:     

Kommentar verfassen

Twitter