Beachvolleyballer treffen sich in Karlshagen

Baggern was das Zeug hält
Mehr als 1000 Beachvolleyballer treffen sich vom 2. bis 4. August zum weltweit größten Beachvolleyballturnier in Karlshagen. Zum 14. Mal lockt der Usedom Beachcup in diesem Jahr mehr als 1.000 Beachvolleyballer aus fünf Ländern an den Strand im Ostseebad Karlshagen. Drei Tage lang baggern und pritschen sie auf knapp 90 Feldern in Zweier- und Vierteams. Das weltweit größte Beachvolleyballturnier, das 2008 auch Einzug ins Guinness Buch hielt, richtet außerdem auch wieder einen Fun Cup aus, bei dem Urlauber und Einheimische gegeneinander antreten.

Mehr als 1.000 Beachvolleyballer aus Deutschland, Österreich, Tschechien, den Niederlanden und Polen auf knapp 90 Feldern an einem bis zu 80 Meter breiten Sandstrand: Im Ostseebad Karlshagen auf der Insel Usedom findet am ersten Augustwochenende wieder das weltweit größte Beachvolleyballturnier statt – der Usedom Beachcup 2013 (bestätigt von Guiness World Record). Der Run auf das Turnier ist ungebrochen – bereits nach 10 Minuten waren die Anmeldelisten am 1. Mai voll.

Direkt an der Ostsee auf Tribünen, ganz nah am Spielfeldrand oder mittendrin im Spielgeschehen kann man bei den Spielen in Zweierteams oder beim Quadro-Mixed Beachcup in gemischten Viererteams dabei sein. Seit mehreren Jahren mischen sich unter die Mumien & Fregatten (Altersklasse ab 36) auch Beachvolleyballer Profis aus der Bundesliga und aus dem deutschen National-Team im internationalen Starterfeld des Usedom Beachcup. Sie nutzen das Turnier als geeignete Spieloption zum Trainieren und natürlich Spaß zu haben. Denn das Motto für das Abendprogramm sieht für Sportler und Zuschauer gleich aus: Beachparty. Es wird gefeiert, natürlich am Strand.  Der Freitag steht ganz im Zeichen der Come-Together-Party, während Samstagabend die große Latin-Night-Beachparty mit Höhenfeuerwerk über der Ostsee steigt.

„Finale!“ heißt es am Sonntagnachmittag in Karlshagen auf der Insel Usedom unter den Augen einiger Hundert Zuschauer im Center Court. Zusätzlich spielen Urlauber und Einheimische ganztägig um den Fun-Cup-Pokal, für den sich „Jedermann“ noch bis Samstag, den 3. August ganz spontan vor Ort anmelden kann.

Kinder können sich während der „unzähligen“ Ballwechsel auf der größten Hüpfburg Mecklenburg-Vorpommerns, beim Tauziehen, Limbo, Kiwilauf, Hula Hoop und beim Torwandschießen mit tollen Preisen am gesamten Wochenende sowie beim Kinderschminken am Sonntag vergnügen.

Dazu gibt es jede Menge Programm am Sportstrand Karlshagen: Von Banana Boot, Katamaransegeln, Kitesurfen, über Wasserski und Surfen bis hin zum Segeln ist alles nur ein paar Schritte abseits der Volleyballfelder möglich.

Die Organisatoren Usedom Beachcup Förderverein e.V. und der ESV Turbine Greifswald sind sich auch im 14. Jahr des „UBC“ spektakulärer Ballwechsel, spannender Wettkämpfe und jeder Menge Action & Spaß für Zuschauer und Sportler gewiss.

Das Millenniumsjahr 2000 war gleichzeitig auch das Geburtsjahr des Beachvolleyball-Events, das 2008 als das „largest beach volley tournament“ Einzug ins Guinness-Buch der Rekorde hielt. Was im Jahr 2000 nur Insidern ein Begriff war, hat sich seither zum größten Event dieser Art weltweit entwickelt.

Foto: ©Usedom Beachcup

Beachvolleyballer treffen sich in Karlshagen

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook