24. Usedomer Musikfestival feiert große Stars aus Dänemark

24. Usedomer Musikfestival feiert große Stars und verborgene Schätze aus Dänemark

Usedomer Musikfestival präsentiert vom 23. September bis 14. Oktober 2017 Stars wie Gitte Hænning, Ulrich Noethen, das NDR Elbphilharmonie Orchester, den NDR Chor oder das Danish String Quartet. Sommerkonzert mit Kristjan Järvi, Mikhail Simonyan und Baltic Sea Philharmonic im besonderen Showformat am 26. August im Kraftwerk Peenemünde Komponistenjubiläen: Feier des 200. Geburtstages von Niels Wilhelm Gade und des 80. Geburtstages von Philip Glass.

Danish String Quartet

Danish String Quartet bei den Usedomer Musikfestivals

Dänemarks Klang und die Vielfalt der Musikszene des Landes erklingt 2017 auf der Ostseeinsel Usedom: Vom 23. September bis zum 14. Oktober präsentiert das 24. Usedomer Musikfestival die Musik des Königreichs an den schönsten Konzertorten des Eilandes. Mit spektakulären Chor- und Instrumentalwerken – eine Feier des 200. Geburtstages des dänischen Meisterkomponisten Niels Wilhelm Gade – eröffnen das Danish String Quartet und der NDR Chor die Saison im Kaiserbädersaal in Seebad Heringsdorf. Das die bekannte Sängerin Gitte Hænning („Ich will einen Cowboy als Mann“) auch Jazz, Blues und dänische Volkslieder singt, erleben Besucher in den Kaiserbädern genauso wie die Musikerinnen Lea und Esther Birringer mit „Nordischer Romantik“ in Swinemünde. Der bekannte Schauspieler Ulrich Noethen liest begleitet von Hideyo Harada am Klavier auch aus Die kleine Meerjungfrau – die märchenhafte Symbolfigur Dänemarks – von Hans Christian Andersen.

Große Stars und verborgene Schätze gelte es zu entdecken und das besondere Flair der Insel Usedom an der pommerschen Bucht zu genießen, freut sich Festivalintendant Thomas Hummel: „Von MVs größtem Industriedenkmal, dem Kraftwerk in Peenemünde im Norden bis ins polnische Swinemünde im Osten, von den eleganten Kaiserbädern an der Ostsee bis in den idyllischen Lieper Winkel am Achterwasser – unsere musikalischen Hochkaräter feiern Dänemarks Musikvielfalt in exklusiven Programmen auf der ganzen Sonneninsel.“

Höhepunkte werden die Konzerte im gewaltigen Kraftwerk Peenemünde u. a. mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester unter der Leitung des lettischen Dirigenten Andris Poga und mit dem dänischen Violoncellisten Andreas Brantelid. Der us-amerikanisch- estnische Dirigent Kristjan Järvi und das Baltic Sea Philharmonic bringen dort auch ihre neue Konzertshow „Waterworks“ – eine musikalische Reise von Dänemark bis an den Amazonas – zur Aufführung.

 

Baltic Sea Philharmonic

Usedomer Musikfestival 2017 im Kraftwerk Peenemünde

Im Sommerkonzert am 26. August 2017 verwandelt das Baltic Sea Philharmonic das monumentale Kraftwerk in Peenemünde für Momente in ein musikalisches Aquarium der Sinne: Mit Projektionen, Lichtspielen, Choreografien und Soundeinspielungen widmen sich die Musiker der lebensspendenden Kraft des Wassers mit ihrer neuen Konzertshow „Waterworks“: Beginnend mit dem großen dänischen Komponisten Carl Nielsen und einem Arrangement von Händels „Wassermusiken“ folgt die Wasser-Komposition Aquas da Amazonia und das zweite Violinkonzert „Die amerikanischen Vier Jahreszeiten“ eines Jubilars 2017, des us-amerikanischen Komponisten Philip Glass (79). Der russische Violinist Michail Simonyan spielt den Solopart. Kristjan Järvi erklärt das Thema: „Wasser verbindet uns alle. Es ist die Essenz des Lebens, nicht nur unserer physischen Körper, sondern auch der Regionen, die durch den endlosen Kreislauf des Wassers geprägt werden. Die Ostsee ist das Kraftwerk unserer Region. Sie gibt uns alles Lebensnotwendige, darum haben sich hier einst Menschen angesiedelt. Zugleich verbindet sie uns mit allen Weltmeeren. Die Musik spiegelt die Mentalität der Region, aber zugleich sind wir mit der ganzen Welt verbunden. Es spielt daher keine Rolle, ob es nun um die Ostsee, nach Dänemark oder an den Amazonas geht: Alles ist verbunden und das ist die Botschaft von ‚Waterworks’“.

 

Musikalische Verbindungen nach Dänemark

Verbindungen nach Dänemark feiern beim Usedomer Musikfestival weitere hochkarätige Musiker an den schönsten Konzertorten Usedoms: der litauische Meistercellist David Geringas präsentiert mit seinen Freunden – Ian Fountain (Klavier) und Erika Geldsetzer (Violine) – die Komponistenfreunde Niels Wilhelm Gade, Felix Mendelssohn Bartholdy und Robert Schumann. Das NDR Elbphilharmonie Orchester unter Andris Poga und mit Andreas Brantelid spielen u. a. neben Niels Wilhelm Gades Konzertouvertüre „Nachklänge von Ossian“ auch Carl Nielsens Symphonie Nr. 4 „Das Unauslöschliche“. Das Sächsische Blechbläserquintett feiert mit dem renommierten Organisten der Kopenhagener Holmenkirche Erik Kolind den Tag der Deutschen Einheit. Viele mehr laden zum Usedomer Musikfestival ein für drei Wochen feinsten Musikgenusses den Zauber des Nordens auf Usedom erstehen zu lassen – ein Highlight im Kulturkalender Mecklenburg-Vorpommerns!

Weitere Informationen und Karten unter www.usedomer-musikfestival.de und 038378-34647.

 

24. Usedomer Musikfestival feiert große Stars aus Dänemark

Kommentar verfassen

Twitter