Picknick-Sinfoniekonzerte Landgestüt Redefin

WELTSTARS zu Gast im Landgestüt Redefin!

Was braucht es Konzerthäuser, wenn es die Reithalle im Landgestüt Redefin gibt – das macht die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern einzigartig. Gleich dreimal verwandelt sich die Reithalle im Landgestüt Redefin nächste Saison wieder in einen akustisch hervorragenden Konzertsaal für Künstler der Spitzenklasse wie die Berliner Philharmoniker, Gustavo Dudamel, Rudolf Buchbinder, Julia Fischer und Michael Sanderling. Auf den grünen Wiesen vor dem klassizistischen Portal des Landgestüts können Sie vorher Ihr Picknick und eine beeindruckende Pferdeshow genießen.

840-redefin_reithalle_festspiele_mv_presse

Zum Auftakt der Redefin-Konzerte am 21.06.2014 hören Sie die Berliner Philharmoniker und Gustavo Dudamel bei ihrem ersten Auftritt in Mecklenburg-Vorpommern u.a. mit Brahms‘ 1. Sinfonie. Der Auftritt dieses Orchesters – eines der besten der Welt – bei unserem Festival gehört zu den Höhepunkten der Saison.

Einer der interessantesten Pianisten unserer Zeit, den Sie diesen Sommer in Ulrichshusen bereits mit einem Beethoven-Klavierabend erleben konnten, ist Rudolf Buchbinder, der am 05. Juli 2014 in Redefin mit dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn drei Klavierkonzerte von Beethoven nicht nur spielt, sondern auch dirigiert. Es ist sicher keine Übertreibung, Buchbinder als Beethoven-Berufenen zu bezeichnen. Mehr als 50mal hat dieser großartige Pianist den gesamten Zyklus der Beethoven-Sonaten bereits in aller Welt aufgeführt.

Solistin des letzten Redefin-Konzerts am 23. August 2014 ist Julia Fischer, die im nächsten Sommer insgesamt dreimal bei uns spielt. Als Festspielpreisträgerin der frühen Stunde, ehemalige Preisträgerin in Residence und heute weltbekannte Spitzenmusikerin ist sie besonders prägend für die Festspielfamilie. In dieser Spielzeit ist sie übrigens „Artist in Residence“ bei der Dresdner Philharmionie und ihrem Chefdirigenten Michael Sanderling, mit denen sie zweimal bei uns auftritt – unter anderem in Redefin. Erleben Sie die langjährige künstlerische Partnerschaft von Julia Fischer und Michael Sanderling bei Violinkonzert von Brahms und den Klang des Orchesters außerdem bei Beethovens 7. Sinfonie.

Der Jahrmarkt der Sensationen – das musikalische Wandertheater der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern!

Erinnern Sie sich an Federico Fellinies Film „La Strada“? Unvergesslich, wie der grobschlächtige Schausteller Zampano, gespielt von Anthony Quinn, auf Marktplätzen seine Kraft zur Schau stellt und vor dem staunenden Publikum eine Eisenkette um seinen Brustkorb sprengt. Es ist die Welt der Vagabunden, des Wanderzirkus‘, die hier von Fellini beschworen wird. Bis heute geht von ihr eine Faszination aus. Und vielleicht stand Felline auch Pate, als wir die Idee eines „Jahrmarkts der Sensationen“ geboren haben.

Der „Jahrmarkt der Sensationen“, das ist das musikalische Wandertheater der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Wie einst die Künstler der Commedia dell’Arte und des Wanderzirkus‘, wollen wir unser Publikum darin zum Träumen und Staunen verführen. Unsere Künstlerkarawane besteht zuvorderst aus den vier Musikern des Weltmusikensembles Quadro Nuevo, die seit vielen Jahren auf den Großen Konzertbühnen konzertieren und sich dabei ihre Sehnsucht für die nostalgische Welt der umherziehnden Artisten bewahrt haben.

Ich freue mich außerordentlich, Ihnen diese vier Vollblutmusiker präsentierne zu dürfen, denn kaum jemand spielt Tangos so leidenschaftlich wie sie. Quadro Nuevo wird Sie mit orientalischen Arabesken, alten italienischen Schlagern der 1920er Jahre, mit Valses Musettes und Balkanswing verwöhnen. Der „Jahrmarkt der Sensationen“ bietet dabei mehr als ein normalies Konzert: Quadro Nuevo trifft auf die Compagnie Bodecker & Neander, Pantomimen und Meister-Schüler von Mracel Marceau, und auf Tuchartistik, Ludftakrobatik und Schlangebeschwörung mit Danza Furiosa.

Picknick Sinfoniekonzerte im Landgestüt Redefin

Der „Jahrmarkt der Sensationen“ macht an acht verwunschenen und malerischen Orten des Landes Station, zieht vom Gut Ulrichshusen über Redefin und Putbus bis nach Stolpe bei Anklam. Er richtete sich an Jung und Alt und ist auch für Familien ein echtes Erlebnis. Die Open-Arir-Vorstellung dauert gute drei Stunden, bei schlechtem Wetter haben wir eine Regen-Variante für Sie parat. Auch wenn Spontaneität groß geschrieben wird, bieten wir an den verschiedenen Stationen ein jeweils ähnliches Programm an. Wählen Sie also ihre Lieblingsstation aus, wo Sie den Jahrmarkt der Sensationen erleben wollen. Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Anfangszeiten.

Sa. 02. August 2014, 19.00 Uhr
So. 03. August 2014, 15.00 Uhr

Das weitläufige Areal des Landgestüts Redefin ist wie geschaffen für eine Station auf der Route des „Jahrmarkts der Sensationen“ quer durch MV. Erleben Sie zirzensische Attraktionen vor klassizistischem Antlitz!

Details zu den Picknick-Sinfoniekonzerten:

Sa., 21.06., 17:00 Uhr
Berliner Philharmoniker in MVunter der Leitung von Gustavo Dudamel
ab 12:00 Uhr Picknick im Park
15:00 Uhr Pferdeshow
17:00 Uhr Konzert in der Reithalle
Brahms : Symphonie Nr. 1 c-Moll op. 68
Pause
Bizet : L’Arlésienne-Suite Nr. 1
Puccini : Intermezzo aus „Manon Lescaut“
Kodály : Háry János Suite (Auszüge)

 

Berliner Philharmoniker im Landgestüt Redefin

Mit den Berliner Philharmonikern und ihrem charismatischen Chefdirigenten Sir Simon Rattle begrüßen die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern nach den Wiener Philharmonikern in der Saison 2013 erneut ein Sinfonieorchester von Weltrang für sein Debüt in Mecklenburg-Vorpommern auf dem Landgestüt Redefin. Seit 2002 spielt das Orchester unter der Leitung von Sir Simon Rattle in den namhaftesten Konzertsälen der Welt und hat für seine Aufnahmen bereits hochkarätige Auszeichnungen wie den ECHO Klassik, den Grammy Award und den Classical Brit Award erhalten. In einem einzigartigen Ambiente präsentiert der weltberühmte Klangkörper u. a. die erste Sinfonie von Brahms, das Intermezzo aus Puccinis „Manon Lescaut“  sowie Werke von Kodály und Bizet. Bereits um 12:00 Uhr öffnen sich die Pforten des Landgestüts, damit Sie auf den Wiesen vor dem klassizistischen Portal ihr Picknick genießen und ab 15:00 Uhr die Pferdeshow anschauen können.

Sa., 05.07., 18:00 Uhr
Beethoven-Gala
Württembergisches Kammerorchester Heilbronn
unter der Leitung von Rudolf Buchbinder, Klavier
ab 13:00 Uhr Picknick im Park
16:00 Uhr Pferdeshow
18:00 Uhr Konzert in der Reithalle
L. v. Beethoven: Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 19
L. v. Beethoven: Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58
Pause
L. v. Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37

Gleich drei Klavierkonzerte von Beethoven stehen bei der Beethoven-Gala auf dem Landgestüt Redefin auf dem Programm. Am Klavier erleben Sie den „wichtigsten und kompetentesten Beethoven-Spieler unserer Tage“, wie die FAZ ihn nennt, den österreichischen Pianisten Rudolf Buchbinder. Genießen Sie das Picknick im Park, bestaunen Sie bei der Pferdeshow die Hengste des Landgestüts und lassen Sie sich anschließend von Rudolf Buchbinders Beethoven-Interpretationen bezaubern. Der Pianist leitet von Klavier aus das Württembergische Kammerorchester Heilbronn. Seien Sie dabei, bei Buchbinders Beethoven in Redefin!

Sa., 23.08., 18:00 Uhr
Dresdner Philharmonie
unter der Leitung von Michael Sanderling
Julia Fischer, Violine, Preisträgerin in Residence 2007
ab 13:00 Uhr Picknick im Park
16:00 Uhr Pferdeshow
18:00 Uhr Konzert in der Reithalle
J. Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77
L. v. Beethoven: Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92

Picknickkorb, Decke und das entsprechende Getränk dürfen auch beim letzten Redefin-Konzert nicht fehlen. Zum dritten und letzten Mal für diese Saison laden das Landgestüt Redefin und die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern Sie zu Picknick, Pferdeshow und einem grandiosen Konzert in der Reithalle ein: Sie hören die Dresdner Philharmonie und Geigerin Julia Fischer unter der Leitung von Michael Sanderling. Julia Fischer, Preisträgerin in Residence 2007, pflegt seit vielen Jahren eine enge Verbindung nicht nur zu den Festspielen MV, sondern auch zu Michael Sanderling und seinem Orchester, dessen Spielzeit 2013/2014 sie als Artist in Residence prägt. Erleben Sie das vertraute Zusammenspiel bei Brahms‘ Violinkonzert und den Orchesterklang bei Beethovens 7. Sinfonie.

Karten und Informationen
Festspiele Mecklenburg-Vorpommern gGmbH
Lindenstraße 1
19055 Schwerin
Kartentelefon: 0385-591 85 85
Fax: 0385 – 591 85 86
E-Mail: kartenservice(at)festspiele-mv.de
Internet: www.festspiele-mv.de

Picknick-Sinfoniekonzerte Landgestüt Redefin

Kommentar verfassen

Twitter