Neue Preisträger bei den Festspielen MV

Der Pianist Igor Levit, der Oboist Ramón Ortega Quero und die vier Streicher vom Heath Quartet sind die neuen Preisträger der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Der Pianist Igor Levit erspielte sich beim Wandelkonzert zum 50. Geburtstag der Deutschen Stiftung Musikleben und beim „Preisträger-Projekt“ mit Veronika Eberle den mit 5.000 Euro dotierten Solistenpreis.

Heath Quartet

740-heath-quartet-5-c-sussie-ahlburg

Bei einem Konzert auf der Seebrücke Sellin auf der Insel Rügen begeisterte das britische Heath Quartet mit Werken von Mendelssohn, Tschaikowski und Britten und bekommt dafür den mit 10.000 Euro dotierten Ensemblepreis.

Ramón Ortega Quero

740-ramon-ortega-quero

Das Festspielpublikum stimmte für den Oboisten Ramón Ortega Quero, der in Nakenstorf Mozart, Schumann, Lalliet und Pasculli spielte. An ihn geht der mit 5.000 Euro dotierte Publikumspreis. Die Preisträger werden im Sommer bei Festspielkonzerten zu erleben sein und dann auch ihre Auszeichnungen entgegennehmen.

Weitere Informationen: www.festspiele-mv.de

Neue Preisträger bei den Festspielen MV

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook