Galakonzert mit David Finckel und Wu Han

Am Abend den, 13. September 2014 um 19:30 Uhr kommt direkt aus New York in die Villa Papendorf bei Rostock zwei in Mecklenburg-Vorpommern bekannte Künstler David Finckel (Violoncello) und Wu Han (Klavier) und spielen Werke von Beethoven, Strauss und Rachmaninov.

Mit diesem Abend beginnt nun die große Reihe herausragender Cellisten im Duo oder im Recital, die bis zum kommenden Sommer eine große Bandbreite der Cello-Literatur in der Villa Papendorf präsentiert. Die beiden Konzerte mit Mischa Maisky haben es vorgeführt, dass der Celloklang wunderbar in den Raum der Villa passt.

Am Samstag, dem 13. September 2014 um 19:30 spielt David Finckel gemeinsam mit Wu Han in der Villa Papendorf bei Rostock:

Ludwig von Beethoven (1770-1827)
Sonate in g-Moll für Cello und Klavier, Opus 5, no. 2

Richard Strauss (1864-1949)
Sonate in F-Dur für Cello und Klavier, op. 6

Sergei Rachmaninov (1873-1943)
Sonate in g-Moll für Cello und Klavier, op. 19

David Finckel und Wu Han

In der Presse hat man das Duo als das „Power Team of American classical music“ bezeichnet und für 2012 wurden die beiden in den USA zu „Musikern des Jahres“ gewählt: Der Cellist David Finckel und seine Klavierpartnerin Wu Han sind künstlerische Multitalente. Nicht nur dass sie regelmäßig als gefeiertes Gespann bei den wichtigsten Musikereignissen in den USA auftreten und Gastspielreisen nach Europa und in alle Welt unternehmen, überdies sind sie als Lehrer, Produzenten, Organisatoren und Manager tätig., leiten seit 2004 die Kammermusikgesellschaft des New Yorker Lincoln Centers, betreiben ein eigenes Plattenlabel und haben in Kalifornien das Festival „Music@Menlo“ gegründet. Kaum überraschen, dass sich Finckel bei dieser großen Aufgabenvielfalt schweren Herzens entschlossen hat, seine Mitgliedschaft im Emerson String Quartet nach mehr als dreieinhalb Jahrzehnten aufzugeben.

Cello spielt er seit seiner Kindheit, debütierte als 15jähriger mit Tschaikowskys „Rokoko-Variationen“ beim Philadelphia Orchestra, wurde der erste amerikanische Schüler von Mstislaw Rostropowitsch und avancierte bald zu einem erfolgreichen und viel beschäftigten Solisten und Kammermusiker.

David Finckels Verbindung mit der Pianisten Wu Han besteht fast so lang, wie die mit dem Emerson Quartet. Die gebürtige Taiwanerin, zu deren Lehrern Rudolf Serkin und Menahem Pressler zählen, hat sich als Solistin und Kammermusikerin einen Namen in aller Welt gemacht und mit vielen bedeutenden Dirigenten und Orchestern sowie mit führenden Instrumentalisten konzertiert. Ihren heutigen Duo-Partner und auch Ehemann David Finckel ist sie erstmals bei einem Kammermusikkurs begegnet, und beide haben schnell festgestellt, wie gut sie – nicht nur künstlerisch – miteinander harmonierten. „Wir brauchten nicht viele Worte“, hat Finckel vor kurzem in einem Interview erzählt; „so ist es glücklicherweise noch immer“. Die beiden hoch aktiven Künstler, die auch für die Zukunft voller Pläne stecken, haben eine mittlerweile 18jährige Tochter und leben in New York.

Die Chicago Sun Times beschreibt das gemeinsame Spiel von David Finckel, der bis 2013 34 Jahre lang der Cellist des gefeierten Emerson String Quartett war und Wu Han so:
„He (David Finckel) and Han are top-notch, well-matched individual performers. Finckel possesses a robust sound with a beautiful, earthy bottom and an authoritative,
compelling performance style, and Han brings seemingly boundless technique and appealing zestfulness to her playing.”

Mehr Info >
Dieses Konzert findet in Kooperation mit dem Festival Mozart@Augsburg statt!

Eintrittspreis EUR 65,-

Foto David Finckel und Wu Han © Lisa-Marie Mazzucco

Villa Papendorf

Galakonzert mit David Finckel und Wu Han

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook