Ensemble Soncett im Grand Hotel Heiligendamm

In der Reihe „Carte blanche für die hmt“ präsentieren junge, begabte Talente der hmt aus den künstlerischen Bereichen Musik und Schauspiel jeden dritten Donnerstag im Monat ihr Können im Grand Hotel Heiligendamm und laden ihr Publikum ein, die Welt der Musik und des Schauspiels neu zu entdecken. Beim siebten Gastspielabend der Reihe „Carte blanche für die hmt“ begrüßen wir am 15. September 2016 um 20 Uhr erstmals das Ensemble „Soncett“ mit den Studierenden Stefanie Schliebe, Jessica Maxam, Annegret Winkler und Theresa Pulpitz.

Soncett: das ist a cappella Musik aus dem Norden Deutschlands für vier Frauenstimmen – oder auch: ein sphärisches Klangideal, in welchem sich vier Stimmen ineinander verweben und jede einzelne dennoch mit ihrer ganz eigenen Note zum Ausdruck kommt und den Gesamtklang des Ensembles schmückt. Die vier Sängerinnen erhielten allesamt ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater Rostock, wo sie sich 2011 zusammenfanden und seit 2014 als festes Ensemble tätig sind und mehrere Konzerte im Jahr unterschiedlichsten Charakters bestreiten. Was das Ensemble hierbei be-sonders auszeichnet ist die Bandbreite, die es bedient. Und dies mit einer gehörigen Portion an Lebenslust und Witz, Einfühlungsvermögen und Spannung.

Sie machen also viel. Viel Verschiedenes. Und dabei benötigen sie nicht einmal Instrumente, einzig: Ihre Stimmen. Ganz gleich, ob Koloratur oder einfach drei Oktaven höher singen als der Rest des Ensembles, das Sop-randuo Stefanie Schliebe und Annegret Winkler fühlt sich in den höchsten Lagen wie ein Fisch im Wasser. Bei Soncett bleibt nichts unversucht und eigene Arrangements werden ebenso wie klassisches Repertoire für vier Frauenstimmen interpretiert. Angereichert wird der Gesamtklang mit der Stimme der Mezzosopranistin Theresa Pulpitz, die in der Jazzkiste gewühlt hat und dem Quartett den nötigen Feinschliff in Sachen Moderne liefert. Unterstützt wird sie dabei vom quartetteigenen „Bass“, den die Altistin Jessica Maxam dem Ensemble zur Verfügung stellt. Ob sie dabei dann ein c der kleinen Oktave, oder auch mal ein H der großen Oktave liefern soll – auch hier wird viel probiert und letzten Endes erklingen. Und das alles vermengt und vermischt: eine Klangwiese von Klassik und Jazz über Pop und Folk und wir landen bei Soncett – einem Gesangsensemble, das „alles mit’m Mund“ macht. Und immer mit dabei: jede Menge Freude an dem, was sie tun.

Auf dem Programm stehen Lieder von Jule Styne (Diamonds are the Girl’s Best Friend), Bard Howard (Fly me to the Moon), Werke von Brahms und traditionelle Songs sowie auch Folksongs.

BIOGRAPHIEN

stefanie-schliebeStefanie Schliebe begann ihre musikalische Ausbildung an der Musikschule ihrer Heimatstadt Salzwedel, wo sie zunächst Klavierunterricht erhielt. Im Alter von 15 Jahren nahm sie dort zusätzlich Gesangsunterricht und wirkte parallel im Ökumenischen Jugendchor als Choristin und Solistin, später dann auch in der Kantorei Salzwedel. Während ihres Musikwissenschaftsstudiums an der Technischen Universität Dresden nahm sie Klavier- und Gesangsunterricht bei Frau Oksana Weingardt-Schön und Gerald Schön. Anschließend an ihr Studium in Dresden, begann sie in Rostock Lehramt auf Musik für Gymnasium zu studieren und schloss dies in den Fächern Klavier, Gesang und Orgel erfolgreich ab. Derzeit promoviert sie am Institut für Musikpädagogik der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Zusätzlich zum Gesangsquartett „Soncett“ singt Stefanie im Kammerchor der „Hochschule für Musik und Theater“ Rostock und dem Kammerchor „Cantamus“ Dresden.

jessica-maxamJessica Maxam wurde in Rostock geboren und begann ihre musikalische Ausbildung bereits im frühen Kindesalter. Nach musika-lischer Früherziehung und Blockflötenunter-richt nahm sie ab dem Alter von 6 Jahren Klavierunterricht an der Welt-Musik-Schule „Carl Orff“ in Rostock. Außerdem sammelte sie erste sängerische Erfahrung im Kinder-chor der St. Andreas Gemeinde. Ab dem Al-ter von 12 Jahren nahm sie Querflötenunterricht, kurz darauf zusätzlich Gesangsunterricht im Bereich Jazz und Klassik. Schließlich kam Jessica im Alter von 15 Jahren zum Schlagzeug, worin sie an der Rock- und Popschu-le in Rostock unterrichtet wurde. Durch das langjährigere, Mitwirken in verschiedenen Band- und Musicalprojekten konnte sie musikalische Erfah-rungen im Bereich Pop, Jazz und Chanson sammeln. Die Fächer Schlag-zeug, Klavier und Gesang führte sie im Rahmen des Schulmusikstudiums an der Hochschule für Musik und Theater Rostock fort und spezialisierte sich darüber hinaus im Fach Chorleitung. Inzwischen arbeitet sie als Gym-nasiallehrerin für die Fächer Musik und Französisch. Neben der Mitwirkung im Gesangsensemble „Soncett“ leitet sie den Frauenchor „Die Carbäksänger“ in Roggentin und ist Mitglied der Bigand „The Jellyfish Jazz Orchestra“.

annegret-winklerSchon früh begann sich die bei Leipzig geborene Annegret Winkler der Musik zu widmen, sang in der Kurrende und nahm ab dem Alter von 6 Jahren Klavier- und Flötenunterricht, welchem sich ab dem 14. Lebensjahr auch Gesangs- und Schlagzeugunterricht anschloss. Sie wirkte in verschiedenen Jugendchören, bevor sie dann ab 2008 als Gründungsmitglied im „Landesjugendchor Sachsen“, und ab 2010 im „Deutschen Jugendkammerchor“ sang. An der Hochschule für Musik und Theater Rostock wurde sie in den Fächern Musik mit den Schwerpunkten Gesang, Chorleitung und Klavier und Darstellendes Spiel ausgebildet. Ein Jahr verbrachte sie mit den Fächern Gesang und Klavier am Centre d’Etudes Supérieures de Musique et de Danse in Poitiers/Frankreich. Neben dem Gesangsensemble „Soncett“ singt sie im Ensemble „KlangSpiel“. Sie unterrichtet die Fächer Klavier und Flöte an der Musikschule Diehn, leitet den Chor des Leibnizinstituts der Universität Rostock, sowie eine Kindertheatergruppe. Sie ist außerdem als Musiktherapeutin im Hospiz des Südstadtklinikums Rostock tätig.

theresa-pulpitzTheresa Pulpitz ist gebürtige Rostockerin und hat schon im Kindesalter sängerische Erfahrungen gesammelt, zunächste im Kurrendechor der St. Johannes Kantorei unter der Leitung von Hartwig Eschenburg, später in verschiedenen Musik- und Bandprojekten der Großen Stadtschule Rostock. Ab dem Alter von 6 Jahren wurde sie im Fach Klavier am Konservatorium in Rostock unterrichtet und ab dem 15. Lebensjahren bekam sie Unterricht im Fach Popgesang an der Rock- und Popschule Rostock. Als Vorbereitung auf das Lehramtsstudium an der Hochschule für Musik und Theater Rostock, nahm Theresa Pulpitz zusätzlich Unterricht in den Fächern klassische Gitarre und klassischer Gesang. Diese Fächer, sowie das Fach Klavier, schloss sie im Verlauf ihres Studiums erfolgreich ab. Neben der Mitwirkung im Gesangsensemble „Soncett“ singt sie im Vokalensemble „KlangSpiel“ und ist Mitglied der Rostocker Akustik- und Jazzband „The Rabby’n’Bosmus“.

Wir freuen uns, Sie im Grand Hotel Heiligendamm begrüßen zu dürfen und nehmen Ihre Reservierung gern unter Tel. 038203 740-1910 oder per E-Mail an veranstaltungsticket@grandhotel-heiligendamm.de entgegen.

via: Grand Hotel Heiligendamm

Ensemble Soncett im Grand Hotel Heiligendamm

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook