Beethoven trifft die Beatles in Schwaaner Kunstmühle

Sowohl Beethoven als auch die Beatles haben Evergreens geschrieben – jeder zu seiner Zeit. Aber harmonieren die Werke aus so unterschiedlichen Epochen miteinander? Das beweisen am 08. Februar 2014 auf Einladung des Schwaaner Kulturfördervereins der Pianist Clemens Kröger aus Hamburg und der Cellist Daniel Sorour aus Lübeck unter dem Titel „Beethoven meets Beatles“ in der Schwaaner Kunstmühle.

Clemens Kröger, Konzertpianist und internationaler Dozent, spielt etwa 100 Konzerte pro Jahr und hat als Solist, Kammermusiker und Arrangeur Akzente gesetzt. Er weilte bereits Anfang 2012 in Schwaan und begeisterte die Besucher damals mit einem Brecht-/Kreislerkonzert. Der Solist und Kammermusiker Sorour spielt zum ersten Mal in Schwaan. Er ist seit 2010 Jury­mit­glied bei „Jugend musiziert“ und unter anderem als Dozent beim Hol­stei­nischen Kammer­orchester und der inter­na­tio­nalen Deutsch-Skan­di­navischen Musik­woche tätig. Sorour spielt auf einem Vio­lon­cello von Leonardt Maussiell von 1749.

Klassische Musik kombiniert mit Klassikern der Pop­ge­schichte ist das neue Projekt der beiden Musiker: Der großen A-Dur-Sonate von Beethoven werden Songs der Beatles gegen­über­gestellt, die vir­tu­osen Paganini-Variationen treffen auf Songs von George Gershwin. Auch Stücke von  Enrique Granados und Nicclo Paganini werden erklingen.

 

Daniel Sorour und Clemens Kröger moderieren das Programm, geben Informationen zur Entstehungsgeschichte der Werke und erzählen Anekdoten.

Die Veranstaltung am 08. Februar in der Kunstmühle Schwaan beginnt um 19:00 Uhr. Eintrittskarten zum Preis von 12,- Euro, ermäßigt 10,- Euro, sind im Vorverkauf erhältlich in der Kunstmühle, Mühlenstr. 12 (Tel. 03844/891793) und bei Uhren & Schmuck Langner, Mühlenstr. 4 (Tel. 03844/813924). Restkarten gibt es an der Abendkasse.
Beethoven trifft die Beatles in Schwaaner Kunstmühle
Markiert in:         

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook