Jazzdiskurs mit Tango Transit in der Alten Apotheke

Jazzdiskurs Nr. 153 mit Tango Transit am Dienstag, 11. Februar 2014 ab 20.30 Uhr in der “Alten Apotheke” im Steigenberger Hotel Sonne. Die Assoziationen zum Wort Akrobat sind genauso vielfältig wie die Musik von Tango Transit. Kunst, Spiel und Faszination sind naheliegende Begriffe um das neuen Album des Trios zu beschreiben.

Drei virtuose Instrumentalisten mit herausragender Akkordeon-Kontrabass-Schlagzeug-Besetzung führen die Emotionalität, Expressivität, Melancholie und Dynamik, die mit dem Lebensgefühl des Tango assoziiert werden, in eine neue Dimension. Kompositionen zwischen Jazz und Tango, und fast schon Pop-affine moderne Stücke stellen sich abwechselnd ins Licht von Scheinwerfern und Straßenlaternen. Damit entsteht eine energiegeladene, zeitlose Musik von ansteckender Spielfreude und eine ganz eigene Farbe in der europäischen Jazzlandschaft.

Im Jahr 2014 ist der Tango urban geworden, die Weltmusik eher kosmopolitisch. Und so klingt „Akrobat“ nach einem Kunststück – eins bei dem es gelungen ist mit besonderer Geschicklichkeit kompositorische Ideenvielfalt und spielerisches Können zu einem gemeinsamen Sound zu verschmelzen.

740-tangotransit2

„Trialog exzellent improvisierender Musiker . Das Trio Tango Transit musiziert auf höchstem Niveau, jeder ist Solist – eine Entdeckung.“ (Jazzthing)
(Veröffentlichung CD „Akrobat“: 28.02.2014, Jazz’n’Arts Records)

Martin Wagner (Akkordeon), Hanns Höhn (Kontrabass) und Andreas Neubauer (Schlagzeug)

Es lohnt sich absolut!

Jazzdiskurs mit Tango Transit in der Alten Apotheke
Markiert in:             

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook