Eldenaer Jazz Evenings in der Klosterruine Eldena

Zum 36. Mal verwandeln die Eldenaer Jazz Evenings die Parkanlage um das ehemalige Zisterzienserkloster in eine Open-Air-Bühne mit einzigartiger Atmosphäre. Am ersten Wochenende im Juli (01.07.2016 – 02.07.2016) treffen sich seit 1981 Jazzfreunde aus ganz Deutschland und darüber hinaus zu den Eldenaer Jazz Evenings in der Klosterruine Eldena in Greifswald. Das Programm wird bis Anfang 2016 bekannt gegeben.

Inmitten des Symbols der deutschen Romantik werden internationale Größen und etablierte KünstlerInnen der deutschen Jazzszene ebenso präsentiert wie aufstrebende Formationen aus dem In- und Ausland. Zur Veranstaltungsseite: www.eldenaer-jazz-evenings.de(http://bit.ly/EldenaerJazzEvenings)

Je drei Bands präsentieren an beiden Abenden unterschiedlichste Spielarten des Jazz. Traditionell sind unterschiedlichste Formationen und Instrumentierungen im Programm vertreten – die Bandbreite reicht oft vom klassischem Trio oder Quartett bis zur Bigband, von experimentellen Klängen bis hin zu vertrauten Jazz-Standards und deren Neuinterpretation. Ein weiterer Schwerpunkt liegt bei den jungen, aufstrebenden KünstlerInnen der Region sowie Polens und Skandinaviens.

Das Trio First Circle (Felix Ambach – dr, Victor Fox – sax, Roger Kintopf – b) aus Hessen steht als erste Gruppe im Programm der 36. Auflage des Festivals in der Klosterruine Eldena am 1. & 2. Juli 2016 fest.

First Circle wurde im Rahmen der Bundesbegegnung Jugend Jazzt Anfang Juni in Potsdam gleich mehrfach ausgezeichnet: So erhielt die Band neben dem Konzertpreis für das Jazzfestival in Greifswald aus den Händen der Jury, bestehend aus Marko Lackner (Hochschule für Musik Würzburg), Julia Hülsmann (Pianistin und Komponistin, zuletzt 2014 im Programm der Eldenaer Jazz Evenings), Michael Küttner (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim), Jiggs Whigham und Niels Klein (Künstlerisches Leitungsteam Bundesjazzorchester) auch den Studiopreis des Deutschlandfunks. Damit verbunden ist die Produktion einer ersten eigenen CD unter professionellen Bedingungen im Kammermusiksaal des Deutschlandfunks in Köln. Für die schon jetzt erkennbare Klasse der Nachwuchskünstler sprechen auch die Auszeichnung mit dem Sonderpreis der Union Deutscher Jazzmusiker für eine herausragende Eigenkomposition bzw. die herausragende Interpretation eines eigenen Arrangements und die künftige Teilnahmen des Saxophonisten Victor Fox an Konzerten der International Skoda Allstar Band.

Das weitere Programm wird Anfang 2016 auf der Festivalhomepage (http://bit.ly/EldenaerJazzEvenings) veröffentlicht.

Freitag, 1. Juli 2016, Einlass 19:00 Uhr, Beginn 20:00 Uhr
Samstag, 2. Juli 2016, Einlass 19:00 Uhr, Beginn 20:00 Uhr

Tages-Tickets: 25 EUR (erm. 20 EUR) inkl. aller VVK-Gebühren / zzgl. Versandkosten
Festival-Ticket für beide Abende: 41 EUR inkl. aller VVK-Gebühren / zzgl. Versandkosten
Abendkasse vor Ort am 1.+2.Juli ab 19:00 Uhr:
Tages-Ticket: 30 EUR (erm. 22 EUR)
Festival-Ticket 45 EUR

Vorverkaufsstart (http://www.reservix.de/tickets-eldenaer-jazz-evenings/t7658)

Eldenaer Jazz Evenings in der Klosterruine Eldena

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook