Benny Lackner Trio zu Gast im Restaurant CarLo 615

Das international besetzte Benny Lackner Trio ist zu Gast im Restaurant CarLo 615. Veranstalter ist der Jazzclub Rostock. Das Trio mit Jerôme Regard am Kontrabass, Matthieu Chazarenc am Schlagzeug und Benny Lackner am Klavier wurde 2002 in New York City gegründet. Seitdem spielten sie unter anderem in Brasilien, auf Festivals in Rio de Janeiro und Belo Horizonte, Asien und Amerika.

benny-lackner-trio

Das Konzert mit Benny Lackner Trio beginnt am 21. Februar 2014 um 20:30 Uhr bei CarLo 615 am Stadthafen in Rostock. Das Benny Lackner Trio mit Benny Lackner am Klavier, Keyboards und Laptop, Jerôme Regard am Kontrabass und Matthieu Chazarenc am Schlagzeug wurde 2002 in New York City gegründet. 2011 spielten sie unter anderem in Brasilien, auf Festivals in Rio de Janeiro und Belo Horizonte, zudem fand eine erfolgreiche Asientournee mit Konzerten in Hong Kong, Jakarta, Bangkok, Saigon, Kota Kinabalu und Phnom Penh statt. Festivalhighlights der vorherigen Jahre waren Konzerte auf dem Traumzeit Festival und dem Viersen Festival in Deutschland sowie dem American Jazz Festival in Paris, insgesamt fanden seit 2004 zahlreiche Engagements in Berlin und weiteren europäischen Städten wie Barcelona, Madrid, Bilbao, Brüssel, Luxemburg, Istanbul, Athen, Lissabon, Porto, Wien, Zagreb, Prag, aber auch in Durban, Südafrika, Los Angeles, San Francisco und im Blue Note New York statt.

Benny Lackner beschreibt den Sound seines erfolgreichen Trios als Weiterentwicklung des Klaviertrios nach Einflüssen durch Keith Jarrett, Ahmad Jamal, Brad Mehldau und Bill Evans. Zu dem erfrischenden Klang der Eigenkompositionen werden auch Stücke von Bjork, Jimi Hendrix, Prince, Nick Drake, Nena, Blonde Redhead und Feist, sowie auch Arrangements von Mingus, Monk, und Gershwin verwendet. Das Trio ist zudem von dem Sound moderner Rockbands wie Radiohead geprägt, mit elektronischen Effekten schaffen sie einen Klangraum, in dem sphärische und warme Klänge hinter der akustischen Musik zum Vorschein kommen, hierbei jedoch nie dominieren. Entscheidend ist für Benny Lackner letztendlich eine sorgfältige Selektion der Stücke.

Nach „Not the Same“ (Nagel-Heyer 2003), „Sign of the Times“ (Nagel Heyer 2004) und Pilgrim (BHM-Music 2007) erscheint jetzt das lang ersehnte Album „Cachuma“ im Januar 2012

Kritiker der bereits erschienenen Alben betonen oft die Besonderheit des eigenen Sounds, es werden aber auch Vergleiche mit dem BadPlus Trio, Jason Moran und E.S.T. gezogen. Hierzu meint die Jazztimes: „Während das BadPlus Trio ihre Aufnahmen krachen lassen, bleibt die Lackner Gruppe subtil, was eine Seltenheit für jedes Jazzalbum darstellt.“ Über „Sign of the Times“ sagt All About Jazz: „Das Album, Sign of the Times, beweist sich als ein wundervoll produziertes Kunstwerk, jeder Song ein Highlight.“ Ralf Drombowski, Süddeutsche Zeitung: „Ein Song wie “If six was nine”

baut sich von dem zurückhaltendem Bassmotiv auf und vollendet unerwartet in einem temperamentvollem Ausbruch der Gefühle. Im Kontrast könnte der Song „Will it Matter“ in keiner Weise cooler bleiben….“

Benny Lackner – piano / electronics
Jerôme Regard – bass
Matthieu Chazarenc – drums

Das Konzert beginnt um 20.30 Uhr. Reservierung unter der Tel.-Nr. 0381/7788099.

via: jazzclub-rostock.de

Benny Lackner Trio zu Gast im Restaurant CarLo 615

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook