Spur der Steine: ArchäoTour auf Rügen

Exkursionen erläutern Entstehungsgeschichte der Insel

Svantovit und Säbelzahntiger: Unter dem Namen „ArchäoTour Rügen“ ruft die Archäologin Katrin Staude zur Erkundung Deutschlands größter Insel Rügen auf und legt dabei vor allem Wert auf ihre Entstehungsgeschichte sowie die der Menschen, die auf ihr leben und lebten. Das Angebot enthält Wanderungen und Exkursionen, zum Beispiel zum Nationalpark Jasmund, Vorträge und Seminare, etwa zum Thema „Monumente der Steinzeit: Die Großsteingräber auf Rügen“, sowie halb- oder sogar ganztägige Expeditionen für Schulklassen.

Besucher, Gruppen oder Individual-Reisende  können mit der Museumspädagogin die regional typischen Hügelgräber, slawischen Burgwälle oder die Mythen des Herthasees unter fachkundiger Führung in deutscher und englischer Sprache entdecken. Hobbyarchäologen und andere Interessierte können Artefakte und Bodendenkmäler selbst erkunden, anfassen und hautnah erleben, wie schwer beziehungsweise scharf ein Beil war oder wie filigran Pfeilspitzen ausgearbeitet wurden. Neben Mythen und Sagen erfahren die Teilnehmer auch wissenschaftliche Daten und Fakten auf Grundlage aktueller Forschungen.  Die Touren kosten zwischen acht Euro pro Person und Führung (ca. 1,5-2 Stunden) und 30 Euro (Tagestour). Darüber hinaus gibt es gesonderte Gruppentarife.

Foto: © Katrin Staude, Großsteingrab Nobbin

Hotelzimmer für die Exkursionen finden Sie unter www.luxushotels-in-mv.de

Weitere Informationen: www.archaeo-tour-ruegen.de

Spur der Steine: ArchäoTour auf Rügen

Kommentar verfassen