Attraktiv: Urlaub im beliebtesten Familienreiseziel der Deutschen

Jeder dritte Gast in Mecklenburg-Vorpommern ist mit seiner Familie angereist. Der Nordosten bleibt laut der Reiseanalyse 2012 der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen das beliebteste innerdeutsche Reiseziel deutscher Familien. Mit 8,1 Prozent aller Familienurlaubsreisen ab fünf Tagen mit Kindern unter 14 Jahren liegt Mecklenburg-Vorpommern vor Bayern und Schleswig-Holstein.

 
 
Spaß für jedes Kind
Immer mehr Hotels, Unterkünfte, Campingplätze, Gastronomie- und Freizeiteinrichtungen sowie Tourismusgemeinden haben den Trend erkannt und sich deshalb um das Gütesiegel des Landestourismusverbandes „Familienland MV – geprüfte Qualität“ beworben. In diesem Jahr sind es erstmals mehr als 100 vergebene Zertifikate. 16 Bewerbungen gab es im Jahr 2012, von denen 13 das Gütesiegel erhalten werden. 95 Zertifikate sind bereits neu oder wiedervergeben. Familienfreundliche Angebote in Mecklenburg-Vorpommern sind zu finden unter: www.auf-nach-mv.de/familie.

Ob auf Rügen oder in Ludwigslust – überall im Land können Familien sich rundum wohlfühlen.
Spaß und Erholung direkt am Platz bieten viele familienfreundliche Unterkünfte. Im Landhotel Schloss Teschow etwa können Eltern fast in jedem der Familienhotels relaxen während die Kleinen wie hier im Kinderclub Zwergenhaus betreut werden. In vielen zertifizierten Hotels gehören Wickelkommode, Hochstuhl, Spielzeug, Kindersicherungen, Tritthocker, Badewanne, Töpfchen, Babykostwärmer, Babygitterbett, Treppenschutz auch zur Ausstattung, etwa im Van der Valk Resort Linstow. Spezielle Kinderspeisekarten sind keine Seltenheit. Im Familotel Borchard’s Rookhus gibt es sogar ein separates Restaurant für Kleinkinder.

Wer Abenteuer und Natur pur möchte, bucht ein Heuhotel, ein Baumhaus oder schlägt sein Zelt auf einem der 190 Campingplätze auf, zum Beispiel in Zinnowitz auf der Insel Usedom auf dem Campingplatz Pommernland. An 1.900 Küstenkilometern und 2.000 Seen im Land erstrecken sich viele familienfreundliche Badestellen mit Spielplätzen und sanitären Einrichtungen. Familien mit Hund finden ebenfalls geeignete Unterkünfte in Mecklenburg-Vorpommern. Vielerorts sind spezielle Hundestrände ausgeschildert. In manchen Ferienanlagen gibt es auch Gärten, in denen man den Vierbeiner frei umherlaufen lassen kann. Mit oder ohne Hund: Baden können Eltern und Kinder unbeschwert an einem der blau gekennzeichneten Stellen. 95 Prozent der 489 getesteten Punkte sind von ausgezeichneter und guter Qualität. Zu finden sind die EU-Testergebnisse auf der Badewasserkarte: www.regierung-mv.de.

Familienurlaub entspannt und spannend
Ebenso viel Spaß wie die Strände des Landes bieten auch die 14 Erlebnisbäder im Nordosten. Die Geschichte von Wikingern, Germanen und Slawen erleben die Kleinen hautnah in Burgen oder Schlössern. Die Entwicklung der Säugetiere wird im neuen Rostocker Darwineum erläutert, die Wiege der Raumfahrt im Technikmuseum Peenemünde. Das Ozeaneum in Stralsund und das Müritzeum in Waren zeigen faszinierende Unterwasserwelten. Im Ozeaneum stehen unter dem Skelett des weltgrößten Tieres, dem Blauwal, Liegen, von denen aus die Gäste einen imposanten Blick nach oben genießen. Darüber hinaus ist auf den mehr als ein Dutzend Indoorspielplätzen in Mecklenburg-Vorpommern Spaß garantiert. In den Sommerferien wird aber auch „outdoor“ viel geboten. In Rostock-Warnemünde am Alten Strom 107 liegt beispielsweise der Kutter „Pasewalk“, der Piratenfahrten anbietet.

Familienfreundlich geht es auch auf Konzerten der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern zu. In der Haferscheune Stolpe können Eltern ihre Kinder betreuen lassen, während sie am 12. August ab 16 Uhr der Deutschen Streicherphilharmonie oder am 26. August 2012 ab 16 Uhr dem Helsinki Philharmonic Orchestra lauschen. Auch beim Open Air im Park des Schlosses Bothmer in Klütz am 25. August werden Kinder betreut. Das MDR Sinfonieorchester spielt ab 18 Uhr. Zum Picknick-Pferde-Sinfoniekonzert im Landesgestüt Redefin am 1. September und zum Lincoln-Center-Projekt in der Samower Festhalle am 2. September werden Kinder betreut.

Am Ende eines spannenden Tages schlafen die kleinen Touristen am besten mit einer Gute-Nacht-Geschichte ein. In vielen Hotels werden die Geschichten mit Abenteuern der Möwe Maria und dem Raben Viktor verteilt. Darüber hinaus sind sie auf der Kinder-Internetseite www.spielstrand.de abrufbar. Mehr Hintergründe und Angebote gibt es im Katalog „Urlaub mit Kind und Kegel“. Zu finden auch im Internet: blog.auf-nach-mv.de/kataloge-online-blaettern

Attraktiv: Urlaub im beliebtesten Familienreiseziel der Deutschen

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook