Herbstlaub, Hundegebell und Hufgetrappel: Schleppjagd auf Schloss Wendorf

Für kurz entschlossene Reiter und Gourmets bietet sich am 13. Oktober 2012 ein besonderer Genuss: Das Schlosshotel Wendorf lädt zur jährlichen Schleppjagd ein. Bereits zum 12. Mal treffen Jäger, Reiter, Pferd und Hund auf dem Gelände rund um das Fünf-Sterne-Schlosshotel zusammen.

 
 
 
Inmitten von nahezu unberührter Natur unweit der Landeshauptstadt Schwerin erleben sie ein Programm, das auch den Gaumen verwöhnen soll. Nach einem herrschaftlichen Empfang im Schlosspark mit Begleitung von Jagdhornbläsern um 11.00 Uhr erfolgt der Abritt mit der Mecklenburger Meute. Jagdliche Bräuche wie etwa das Curée – eine Belohnung für die Meutehunde, die in Anwesenheit aller Jagdreiter vergeben wird, oder die so genannten Brüche – dabei erhalten Jagdreiter als Dank für ihre Teilnahme von den Jagdherrschaften meist Eichen- oder Tannenbrüche, die rechts am Jagdhut befestigt werden – werden gepflegt.

Den Nachmittag verbringen die Reiter bei einem Jagdbuffet und einer Open Bar im Schloss. Am Abend wartet ein Fasanenessen im Gourmet Restaurant Cheval Blanc auf die Gäste. Nach dem Gourmetmenü geht es ins Schloss zur Verkostung edler Whiskey- und Zigarrensorten zum gemütlichen Ausklang des Tages.

Am 14. Oktober steht zudem ein lockerer Ausritt auf dem Programm. Das Jagd-Wochenende ist individuell oder im Arrangement buchbar. Anmeldungen unter www.schlosshotel-wendorf.de.

Schloss Wendorf, Foto: © Christine Mevius

Herbstlaub, Hundegebell und Hufgetrappel: Schleppjagd auf Schloss Wendorf

Kommentar verfassen