Staatstheater Schwerin eröffnet die neue Spielzeit

Mit zwei Schauspielpremieren wird am zweiten Septemberwochenende die neue Spielzeit am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin eröffnet. Saisoneröffnung ist ebenfalls für die Konzerte der Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin, die nach ihrem 1. Sinfoniekonzert gleich mit zwei weiteren spätsommerlichen Konzerten on Tour geht.

Der Spielplan im September

Premieren

Regisseur Marc von Henning, der bereits mehrfach erfolgreich in Schwerin für die große Bühne inszeniert hat, bringt William Shakespeares „Der Kaufmann von Venedig“ in einer eigenen Fassung am 12. September 2014 im Großen Haus auf die Bühne.

Im E-Werk folgt am 13. September 2014 die Premiere des Schauspiels „Die neuen Leiden des jungen W.“ von Ulrich Plenzdorf. Regie führt dabei in Schwerin zum ersten Mal Alice Asper.

Konzerte

Die Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin spielt ihr 1. Sinfoniekonzert der Saison am 15., 16. und 17. September 2014 unter der Leitung ihres Generalmusikdirektors Daniel Huppert mit Werken von Felix Mendelsohn Bartholdy, Leo Smit und Robert Schumann. Als Solistin ist die Flötistin Eleonore Pameijer zu Gast.

Am 20. September 2014 ist das Orchester ebenfalls mit Daniel Huppert bei der beliebten Veranstaltung „Pferde und Klassik“ auf dem Zuchthof Makowei in Gadebusch zu hören. Tags darauf, am 21.9., ist die Mecklenburgische Staatskapelle zum ersten Mal mit ihrem „MeckProms – Champions!“ Konzert vor der Alten Ölmühle im brandenburgischen Wittenberge zu Gast. Ein besonderes Konzerterlebnis verspricht das Crossover-Konzert „End of the Rainbow“ mit dem bekannten Weltmusik-Ensemble „Quadro Nuevo“ und der Staatskapelle am 27.9. im Großen Haus.

Sonderveranstaltungen und Gastspiele

Bereits am 6.9. wird die Ausstellung „Hans-Ruprecht Leiß – Zeichnungen und Druckgrafik“ in Kooperation mit den Theaterfreunden und dem Schweriner Kunst- und Museumsverein im Kassenfoyer eröffnet.

Eine Buchpräsentation „Die Tempel Apollons in Schwerin – Zur Geschichte der historischen Schweriner Theaterspielstätten und Theatergebäude“ in Kooperation mit dem Landesamt für Denkmalpflege findet am 22.9. im Flotowzimmer statt.

Mit dem Gastspiel „Mit 200 Sachen ins Meer“ des renommierten integrativen Berliner Theaters RambaZamba wird das diesjährige Dialoge-Festival am 23. September 2014 im Großen Haus eröffnet. Zum ersten Mal in Kooperation mit dem Volkstheater Rostock, der Jugendkunstschule ARThus, der Universität Rostock und dem baf gAG / Circus Fantasia sowie der Lebenshilfe Schwerin führt das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin das Dialoge-Festival fort, an dem 2013 erstmals sowohl Theatergruppen mit Darstellern mit und ohne Beeinträchtigungen teilnahmen. Vom 24. bis 27.9. haben Kinder, Jugendliche und Erwachsene die Möglichkeit, in inklusiven Workshops in Schwerin und Rostock gemeinsam künstlerisch tätig zu sein. Die Ergebnisse dieser Arbeit werden am 26.9. in einer öffentlichen Werkschau im E-Werk gezeigt und am 27.9. im Circus Fantasia in Rostock.

Die Schweriner Literaturtage werden am 30.9. von Ernst-Jürgen Walberg, dem ehemaligen Redakteur und langjährigen Kulturchef von NDR 1 Radio MV, im Konzertfoyer eröffnet. Er spricht mit Horst Launinger über das Buch „Über den Feldern. Der Erste Weltkrieg in großen Erzählungen der Weltliteratur“.

Wiederaufnahmen

Zu Beginn der neuen Spielzeit findet sich wie jedes Jahr eine Vielzahl an Wiederaufnahmen im Spielplan. Besonders hervorzuheben ist die Inszenierung „Sonnenallee – Das Musical“ am 25.9., die in der vergangenen Spielzeit in 13 stets ausverkauften Vorstellungen im Großen Haus gelaufen ist.

Detaillierte Informationen zum Spielplan finden Sie in unserem Leporello oder unter www.theater-schwerin.de

Staatstheater Schwerin eröffnet die neue Spielzeit

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook