Der kleine Horrorladen ein Musical im Staatstheater Schwerin

Der kleine Horrorladen
(Little Shop of Horrors)
Musical nach einem Film von Roger Corman von Alan Menken und Howard Ashman, deutsch von Michael Kunze
Wiederaufnahme am 8. Februar 2011 um 19.30 Uhr im Großen Haus des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin
Inszenierung: Ralph Reichel Bühne und Kostüme: Charlotte Burchard
Musikalische Leitung: John R. Carlson
Vocal Coaching: John Lehman
Choreographie: Rüdiger Daas

Das Musical „Der kleine Horrorladen“, wurde bereits während der Umbauphase des Mecklenburgischen Staatstheaters mit ausverkauften Vorstellungen an einem Ausweichspielort gespielt und zum Ende der vergangenen Spielzeit mit drei ebenfalls ausverkauften Vorstellungen im Großen Haus. Im Februar 2011 steht das Kult-Musical mit 13 Vorstellungen dann zum letzten im Spielplan des Staatstheaters. In den Hauptrollen sind Isa Weiß als Audrey und Florian Anderer als Seymour zu sehen. Die blutsaugende Pflanze verkörpert der beliebte Schauspieler Markus Wünsch, der das Haus im Frühjahr verlässt, da er dem Ruf als Professor für Schauspiel an die Hochschule für Musik und Theater in Rostock folgt.

Nach einem trashigen B-Movie von Roger Corman aus dem Jahr 1960 mit Jack Nicholson, schufen Alan Menken und Howard Ashman Mitte der Achtziger das Musical „Der kleine Horrorladen“, das bis heute ungebrochen zu den erfolgreichsten ‚Kleinen Musicals‘ weltweit zählt. Im Blumenladen von Mr. Mushnik blüht Seymour und Audrey das große Glück. Nur: die Liebe haben sich die beiden Schüchterlinge noch nicht eingestanden und die Arbeit dürften die beiden Pechvögel bald wieder verlieren. Denn in der Betonwüste der Großstadt vegetiert ihr Blumengeschäft als kümmerliches Mauerblümchen. Was aber wird aus der Liebe, wenn der Laden eingeht? Dann steht Seymour auf der Straße und Audrey muss ihren sadistischen Verlobten heiraten. Da kommt Audrey die rettende Idee, das obskure exotische Pflänzchen, das Seymour beim Chinesen erstanden hat, ins Schaufenster zu stellen. Und siehe da: Das Geschäft blüht zunächst wirklich auf. Doch das zarte Pflänzchen hat es in sich: Es treibt und gedeiht – und es braucht Blut.[cincopa AQFAEYaIAXk-]
Weitere Vorstellungen: Vom 9. bis 12. Februar 2011 und 15. bis 19. Februar 2011 um 19.30 Uhr sowie am 13. und 20. Februar 2011 um 18.00 Uhr im Großen Haus des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin.
Kartentelefon: 0385 / 5300 – 123; kasse@theater-schwerin.de
Foto: Silke Winkler
Das Genuss Erlebnis wird komplett durch eine Übernachtung in einem Luxushotel in bzw. bei Schwerin
 oder in einem Gourmet Restaurant in bzw. bei Schwerin.

Der kleine Horrorladen ein Musical im Staatstheater Schwerin

Kommentar verfassen