Rendezvous Quo vadis Indien und NippleJesus

Am Donnerstag, den 16. April 2105 um 18 Uhr bieten wir Ihnen im Staatlichen Museum Schwerin zwei Rendezvous zur Auswahl an: Quo vadis Indien und NippleJesus.

Quo vadis Indien: Aktuelle wirtschaftliche Entwicklungen und längerfristige Perspektiven

Dr. Rajnish Tiwari
Dr. Rajnish Tiwari ist Wirtschaftswissenschaftler am Institut für Technologie- und Innovationsmanagement der TU Hamburg-Harburg und leitet dort als Habilitand den Forschungsbereich „Global Innovation“.

In seiner aktuellen Forschung beschäftigt sich Herr Tiwari mit den Fragestellungen der ökonomischen Globalisierung.

Der Innovationsstandort Indien und die mit ihm verbundenen Chancen und Herausforderungen für die deutsch-indische Zusammenarbeit bilden den Mittelpunkt seiner Forschung. Im Rahmen des Projekts Innovations- und Technikanalysen berät Herr Tiwari das Bundesministerium für Bildung und Forschung. In ehrenamtlicher Funktion ist Herr Tiwari Beiratsmitglied der Deutsch-Indischen Gesellschaft e.V. und leitet den German-Indian Round Table in Hamburg.

Der Eintritt kostet 3 Euro.

NippleJesus

Eine Inszenierung des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin nach einer Erzählung von Nick Hornby
Im Staatlichen Museum Schwerin hinterfragt Regisseur Ralph Reichel in dem Ein-Personen-Stück „NippleJesus“ humorvoll die Mechanismen des zeitgenössischen Kunstbetriebs und den subjektiven Blick auf Kunst. Schauspieler Özgür Platte gibt den ehemaligen Nachtclub-Türsteher und neuen Museumswärter Dave, der sich eigentlich nicht besonders für Kunst interessiert. Als die ganze Stadt wegen einer ausgestellten Jesus-Collage aus Bildern von Brustwarzen in Aufruhe gerät, und entsetzt und fasziniert zugleich durch „seine“ Galerie zieht, beginnt er Position zu beziehen.

Kartenvorverkauf (10 € / für Schüler 5 €) im Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin / Kartentelefon 0385/5300 – 123; kasse@theater-schwerin.de

 

Rendezvous Quo vadis Indien und NippleJesus

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook