Schweriner Museen am Internationalen Museumstag

Fest der Schweriner Museen am Sonntag, 17. Mai 2015 zum Internationalen Museumstag. Die gute Tradition, am Internationalen Museumstag mit einem Gemeinschafts- Ticket die Schweriner Museen besuchen zu können und neben den Sammlungen auch viele Veranstaltungen zu erleben, setzen wir: Galerie Alte & Neue Meister Schwerin, Schloss Schwerin, Mecklenburgisches Eisenbahn- und Technikmuseum, Kunst-Wasser-Werk e. V. und Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß auch in diesem Jahr fort.

Die Galerie Alte & Neue Meister Schwerin öffnet alle Etagen und lädt ein in die alten und modernen Sammlungen sowie in die Sonderausstellung Reise nach Indien. Die Kuratoren betrachten und erläutern ausgewählte Werke der Sonderausstellung, der dort vertretene Künstler Alf Löhr lädt zum Workshop „Farbe in Bewegung“ ein – und was der Mecklenburger Julius Valentin Stein van Gollenesse in Indien machte, erfahren Sie im Münzkabinett.

Auch das Kupferstichkabinett öffnet an diesem Tag die Türen und gibt den Blick auf sein sonst verborgenes Inneres frei.

Die Galerie beherbergt die deutschlandweit größte Sammlung von Werken Marcel Duchamps, die dem Besucher durch kurze Führungen näher gebracht wird.

Die große Baustelle zwischen Weißer Villa und Galeriegebäude ist nicht zu übersehen. Wie wird der neue Anbau aussehen und was wird dort gezeigt? Diese und weitere Fragen beantwortet der Direktor Dr. Blübaum während einer Baustellenführung.

Für die kleineren Besucher stehen das Theaterstück „Bilder einer Ausstellung“ von Kindern für Kinder sowie der Erlebnisraum auf dem Plan, in dem Klein und Groß entdecken, spielen und ausprobieren können.

Zur Stärkung an diesem ereignisreichen Tag lädt das Café Kunstpause zu Kaffee und Tee mit kleinen Leckereien.

Ein kurzweiliges Familienprogramm lädt ein zu einem Ausflug ins Schloss Schwerin: Das Tandera-Theater spielt und erzählt die Geschichte vom kleinen Ritter, der sich – ganz unritterlich – vor Pferden fürchtet und nicht reiten lernen will. Helme für kleine Ritter und Kopfputz für junge Burgfräulein können in der KinderKunstWerkstatt gestaltet werden.

Ein Rundgang für Erwachsene führt zu Kunstobjekten aus der Sammlung Herzogliches Haus Mecklenburg-Schwerin, die 2014 für das Land erworben werden konnten. Einblicke in Tischkultur und Tafelsitten bei Hofe gibt ein Besuch der Silberkammer. Kostümführungen durch die historischen Wohn- und Prunkap-partements verbreiten höfisches Flair und geben Aufschluss über Lust und Last des Hoflebens.

Im Mecklenburgischen Eisenbahn- und Technikmuseum am Hauptbahnhof in Schwerin haben die Besucher Gelegenheit, die umfangreiche Sammlung zum Transportsystem Eisenbahn zu besichtigen. In der Ausstellung sind histori-sche Dampf- und Diesellokomotiven und Triebwagen zu sehen. Signal- und Stellwerkstechnik sowie Werkzeuge und Geräte runden das Bild ab.

Zu jeder vollen Stunde wird die Funktionsweise der historischen Stellwerkstechnik mit Hilfe einer Modellbahnanlage erläutert.

Wer am Internationalen Museumstag ins Mueßer Freilichtmuseum kommt, kann viel Neues entdecken. Eine farben-, aktions- und informationsreiche Aus-stellung zur Geschichte der Binnenfischerei in Mecklenburg kann unweit des Museumsufers erkundet werden. Die Sonderausstellung im Kunstkaten Folk in der DDR skizziert das Profil einer besonderen Musikszene, illustriert durch authentische Instrumente, Kleidung, Schallplatten und Fotografien. Musikalisch begleitet das Duo Zweiklang im Einklang die Besucher mit Klassik und Volksliedern durch den Museumstag. Magrit Wischnewski entführt Groß und Klein mit dem Figurenstück Sigurd und der Schatz des Drachen in die sagenhafte Nibelungen-Zeit. Ganztägig lädt ein Büchermarkt zudem zum Stöbern ein.

Der Verein Kunst-Wasser-Werk e. V. lädt von 11 bis 18 Uhr unter dem Motto „Zukunft gestalten – Gegenwart verändern“ zur Ausstellung Kunstdünger im Haupthaus und den offenen Ateliers ein und präsentiert das sich noch im Auf-bau befindende Projekt „art_lab15“.

Einmal zahlen, alles anschauen 3,50 € /2,50 € / Familienkarte 7 €

Schweriner Museen am Internationalen Museumstag

Kommentar verfassen