Hiddensee mit neuer Bühne und Puppenmuseum

Mit einer zweiten Puppenbühne und einem eigenen Puppenmuseum des Figurentheaters Seebühne ist die Insel Hiddensee ab sofort um zwei Attraktionen reicher. Rund 200 Theaterpuppen und Requisiten, die bisher ausschließlich während der Vorstellungen zu sehen waren, können nun täglich und ganzjährig von 11.00 bis 17.00 Uhr besichtigt werden.

Zudem soll der Ausstellungsort als zweite Spielstätte neben der seit 17 Jahren bestehenden Seebühne genutzt werden. Für das Museum wurden ein ehemaliges Waschhaus umgebaut und ein neues Gebäude in unmittelbarer Nachbarschaft der Seebühne Hiddensee errichtet. Zusätzlich ist in dem Museum ein Café untergebracht. Die Gesamtinvestition in Höhe von rund 500.000 Euro wurde mit rund 210.000 Euro vom Land unterstützt.

Weitere Informationen: www.homunkulus.de, www.seebad-hiddensee.de

Hiddensee mit neuer Bühne und Puppenmuseum
Markiert in:         

Kommentar verfassen

Twitter