Ernst Moritz Arndt Museum in Garz auf Rügen

Ältestes Museum der Insel Rügen glänzt mit spannendem Museumskonzept und abwechslungsreichen Ausstellungen zum Leben und Schaffen des Inselkindes Ernst Moritz Arndt. Das Ernst Moritz Arndt Museum in Garz ist das älteste Museum der gesamten Insel Rügen und kann auf eine wechselvolle Geschichte zurückblicken. Anfang des 20. Jahrhunderts als „Rügenmuseum“ an geschichtsträchtiger Stelle – gegenüber der slawischen Burgwallanlage – eröffnet, hat es sich im Wandel der Zeit als Museum für Literatur und Geschichte der Region etabliert: Die Beschäftigung und Auseinandersetzung mit dem auf Rügen geborene Namenspatron, seinen Zeitgenossen und mit der Inselhistorie stehen im Zentrum wechselnder Ausstellungen.

Ernst Moritz Arndts Werke im Kontext der Zeit

Der Schriftsteller und Universitätsprofessor Ernst Moritz Arndt (1769 Groß Schoritz – 1860 Bonn) hat sich in seinem 90 Jahre währenden Leben zu zahlreichen Themen und Fragen der Zeit geäußert und einen umfangreichen Schatz an Dichtungen, Schriftstücken und Publikationen hinterlassen. Die Museumsausstellung führt in die Biographie dieses Literaten im Kontext einer spannungsvollen Zeit ein und verdeutlicht eindrucksvoll die unterschiedlichen Facetten aber auch die Kontraste innerhalb seines Schaffens – auf Rügen und an weiteren Wirkungsstätten.

Altes Museum im modernen Antlitz

Mit dem multifunktionalen Erweiterungsbau, der 2015 fertiggestellt wurde und das denkmalgeschützte historische Haus in moderner Architektursprache ergänzt, ergeben sich nun zudem ganz neue Präsentationsmöglichkeiten für die vielfältigen Sammlungsbestände, die von Erstausgaben, Handschriften, Originalzeichnungen und Gemälden, Textilien und weiteren Sachzeugnissen der Stadt- und Inselgeschichte bis hin zu seltenen archäologischen Funden und Relikten reichen. Die umfangreiche Bibliothek sowie das Museumsarchiv laden zudem zu weiteren themenspezifischen Recherchen ein.

Zum Ernst Moritz Arndt Museum

Das älteste Museum der Insel Rügen setzt sich mit dem künstlerischen Schaffen des auf der Insel geborenen
Literaten Ernst Moritz Arndt auseinander. Der Museumsbesucher begibt sich auf literarische Zeitreise ins 19. Jahrhundert und entdeckt noch unbekannte Aspekte der Geschichte der Stadt Garz und der Insel Rügen.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 11.00 bis 15.00 Uhr (November bis April)
Dienstag bis Sonnabend von 10.00 bis 16.00 Uhr (Mai bis Oktober).
An gesetzlichen Feiertagen geschlossen.

Eintrittspreise 2,00 Euro bzw. 1,50 Euro (ermäßigt). Ermäßigungen gelten für Kinder 10 bis 16 Jahre, Schüler, Studenten, Zivil- und Wehrdienstleistende, Arbeitslose und Schwerbehinderte. Der Zugang zum Museum und zu den
Ausstellungsräumen ist barrierefrei. Reisegruppen sind nach vorheriger Absprache willkommen.

via: Ernst-Moritz-Arndt-Museum

Kommentar verfassen