Meeresmuseum startet Ausstellung Expedition Tiefsee

Das Deutsche Meeresmuseum Stralsund, das mit mehr als 850.000 Gästen an seinen vier Standorten auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurückblickt, startet im März mit der „Expedition Tiefsee“ eine neue Jahresausstellung. Ausgestellt werden erstmals Tiefseekorallen, die in der natürlichen Umgebung unterhalb von 800 Metern in Dunkelheit und Kälte leben und 2013 von Museumstauchern vor Norwegen geborgen wurden.

Für die Präsentation werden neue Ausstellungsbereiche geschaffen: So entstehen in der ehemaligen Kino-Nische im Nordseerundgang des Ozeaneums drei flache Aquarien, die insgesamt 1500 Liter Wasser fassen und die Tiefseekorallen beheimaten sollen.

Das Ozeaneum ist täglich von 9.30 bis 18.00 Uhr (Juni bis September bis 20.00) geöffnet.

Weitere Informationen: www.ozeaneum.de 

Meeresmuseum startet Ausstellung Expedition Tiefsee

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook