Rendezvous mit Schauspieler Gottfried Richter

Rendezvous am 15. September 2016 um 18 Uhr in der Galerie Alte & Neue Meister Schwerin.

Das Baden im Friedhof

Der Kunsthistoriker Dr. Moritz Jäger erklärt, was Günther Grass‘ Beschreibung vom Untergang der MS Wilhelm Gustloff in der Novelle „Im Krebsgang“ mit den Werken von Günther Uecker und Jörg Herold zu tun hat und der Schauspieler Gottfried Richter liest aus „Im Krebsgang“ von Günther Grass

Dramatische Katastrophen ereigneten sich am Ende des zweiten Weltkriegs in der Ostsee. Tausende Menschen starben, als die Wilhelm Gustloff und andere Flüchtlingsschiffe versenkt wurden. Jörg Herold verarbeitete diese Ereignisse in seiner Installation Mahnmal für einen Matrosen, die im Neubau der Galerie Alte und Neue Meister Schwerin zu sehen ist. Günther Grass spinnt in seiner Novelle „Im Krebsgang“ eine Familiensaga um den Untergang des ehemaligen KdF-Dampfers, der die Ostsee zum Massengrab machte. Gottfried Richter, Schauspieler am Mecklenburgischen Staatstheater, liest Passagen aus dem Buch von Günther Grass.

Gottfried Richter, geboren 1947, studierte Schauspiel am Schauspielinstitut „Hans Otto“ Leipzig. Sein erstes Engagement hatte er am Volkstheater Rostock von 1970 bis 1973, es folgten vierzehn Jahre im Schauspielhaus Leipzig und zehn Jahre im Maxim-Gorki-Theater Berlin. Ab 1999 spielte Richter am Mecklenburgischen Staatstheater, als Auftakt den Valmont in Heiner Müllers Stück „Quartett“, es folgten „Das Fest“ nach dem Film von Thomas Vinterberg und Mogens Rukov, „Der gute Tod“ von Wannie de Wijns und „Die Familie“ von Tracy Lette. Gastspiele gab Richter u.a. in der Dresdner Staatsoperette, der Staatsoper Berlin und in Heilbronn.

Der Eintritt kostet 3 Euro.

www.museum-schwerin.de

Rendezvous mit Schauspieler Gottfried Richter

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook