„KunstOffen“ in Vorpommern

Eröffnungsfeier am 22. Mai auf dem Wolgaster Marktplatz

Rund 250 Künstlerinnen und Künstler öffnen am Pfingstwochenende in ganz Vorpommern ihre Türen und bieten die Möglichkeit, Kunst und Kunsthandwerk hautnah zu erleben. Ein Jahr nach dem erfolgreichen Jubiläum mit mehr als 25.000 Besuchern geht „KunstOffen 2015“ in die 21. Runde. 

Die Eröffnungsveranstaltung des Kunst- und Kulturevents findet am 22. Mai 2015 um 18.00 Uhr vor dem Stadtgeschichtlichen Museum „Kaffeemühle“ auf dem Marktplatz in Wolgast statt, das in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag feiert. In dem Fachwerkbau der alten Getreidemühle werden insgesamt 45 Aussteller die Geschichte durch Kunst zum Leben erwecken. Zur feierlichen Eröffnung wird es kostenlose Gruppenführungen für die Gertruden-Kapelle, das Runge Haus, das Fährschiff „Stralsund“, die „Kaffeemühle“ und die St. Petri Kirche geben.

840-angela-klee

Für die musikalische Untermalung sorgt die Rostockerin Angela Klee mit Band und Musik aus den 60er-Jahren bis heute.

Anschließend ist die zentrale Ausstellung vom 23. bis 25. Mai täglich von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr kostenlos geöffnet. Erstmals ist diese dann über die Aktion „KunstOffen“ hinaus noch bis zum 14. Juni 2015 zu den Öffnungszeiten des Museums zu sehen. Ein Großteil der Sammelausstellungsobjekte kann käuflich erworben werden. Präsentiert werden unter anderem Skulpturen, Bilder und Gebrauchskeramik von Carolin Platz, die ihren Garten zu „KunstOffen“ in eine Freiluftgalerie verwandelt, oder Fotos von Caroline Jesse, die unter dem Titel „Zwischen den Zeilen“ eindrucksvolle Momente, Menschen und Vergessenes zeigt.

Alle teilnehmenden Künstler sind in einem Flyer verzeichnet, der in allen Tourist-Informationen in der Region oder beim Tourismusverband Vorpommern erhältlich ist. Eine blau-weiße „KunstOffen“-Fahne kennzeichnet vor Ort die teilnehmenden Ateliers und Werkstätten.

Weitere Informationen: www.kunst-offen.netwww.auf-nach-mv.de/kunstoffenwww.vorpommern.de

„KunstOffen“ in Vorpommern
Markiert in:                 

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook