Der Sammler und sein Künstler, der Künstler und sein Sammler

Gespräch zur Ausstellung Horst Hussel. Poesie und Eigensinn. Die Schenkung Christoph Müller am Sonntag, 13. Januar 2013 um 15 Uhr im Schloss Güstrow Wirtschaftsgebäude. Wir laden ein zu einem besonderen „Herrengespräch“ – so ein hintergründiger Buchtitel des Schriftstellers Hussel – in die Ausstellung Horst Hussel Poesie und Eigensinn. Die Schenkung Christoph Müller. Künstler und Sammler reisen hierzu eigens aus Berlin an.

Ausstellung Horst Hussel

horst-husselHorst Hussel ist nicht nur einer der bedeutendsten Buchkünstler Deutschlands, sondern (unter vielem Anderem) auch der Schöpfer herausragender Kaltnadelradierungen von stürmisch bewegten, einsamen mecklenburgischen und schottischen Küstenlandschaften. Diese Blätter stehen im Mittelpunkt von Schenkung und Ausstellung. Der schwäbische Berliner Christoph Müller – Verleger, ehemaliger Chefredakteur und Kulturjournalist – wird Hussel, den mecklenburgischen Berliner, auch zu dessen Kunst und zu seiner Beziehung zu Mecklenburg und Vorpommern befragen. Müller selbst wird berichten, wie er dazu kommt, Kunst zu sammeln und sie, nachdem er jahrelang kunsthistorisch bedeutende Schätze zusammengetragen hat, sie dem Staatlichen Museum Schwerin zu schenken. Denn dem rund 75 Stücke umfassenden graphischen Hussel-Konvolut werden im Herbst des Jahres 155 kostbare niederländische Gemälde folgen und in einer großen Ausstellung des Staatlichen Museum Schwerin zu sehen sein. Eines davon, die um 1600 entstandene großformatige Erschaffung Evas, ist bereits seit fast vier Jahren im Museum Schloss Güstrow zu besichtigen.

Natürlich soll es nicht bei dem „Herrengespräch“ bleiben: dem Sammler/Schenker und seinem Künstler ist daran gelegen, mit ihrem gemeinsamen Publikum ins Gespräch zu kommen.

Diese Höhepunktveranstaltung im Rahmen der Ausstellung richtet das Schloss gemeinsam mit dem Kunst- und Altertumsverein Güstrow e. V. aus.

 

Horst Hussel Poesie und Eigensinn. Die Schenkung Christoph Müller

8.12.2012 – 20.01.2013
Staatliches Museum Schwerin
Schloss Güstrow I Wirtschaftsgebäude
Di-So von 11 bis 16 Uhr
zusätzlich am 26./27.01. und am 2./3.02. 2013 zwischen 11 und 16 Uhr.

Foto Schloss Güstrow © Jeggna

Der Sammler und sein Künstler, der Künstler und sein Sammler
Markiert in:         

Kommentar verfassen