Das Wiedersehen von Ernst Barlach

Rendezvous  am 13. November 2014 um 18 Uhr – Das Wiedersehen von Ernst Barlach – „Kunst, die mich angeht“ von Dr. Karsten Müller, Ernst Barlach Haus – Stiftung Hermann F. Reemtsma, Hamburg im Staatlichen Museum Schwerin

Das Wiedersehen von Ernst Barlach – „Kunst, die mich angeht“

Im Sommer 1934 lernte der Hamburger Fabrikant Hermann F. Reemtsma den Bildhauer Ernst Barlach (1870–1938) kennen und war beeindruckt von dessen Schaffen – es sei „Kunst, die mich angeht“, äußerte Reemtsma über Barlachs Werke. Aus seiner Faszination erwuchs eine über Jahrzehnte andauernde Sammelleidenschaft, die schließlich 1962 zur Gründung des Ernst Barlach Hauses im Hamburger Jenischpark führte.

Bekannt für seine exquisite Barlach-Sammlung, beherbergt dieses Museum auch ein ganz besonderes Glanzstück: die berühmte Holzskulptur „Das Wiedersehen“, die seit ihrer Entstehung 1926 zunächst zur Sammlung des Landesmuseums Schwerin gehörte, ehe sie 1937 im „Dritten Reich“ als „entartet“ beschlagnahmt wurde. Hermann Reemtsma erwarb die Skulptur 1939 und konnte sie so für die Nachwelt bewahren.

Der Vortrag folgt Barlachs „Wiedersehen“ auf seinem Weg von Schwerin nach Hamburg und beleuchtet dabei exemplarisch das Schicksal der im Nationalsozialismus diffamierten Kunst der Moderne. Warum und wie wurde Ernst Barlach zu einem verfemten Künstler? Und wie reagierte er auf die Anfeindungen durch das NS-Regime? Die Geschichte des „Wiedersehens“ öffnet den Blick auf einen existenziellen Widerstreit: zwischen politischer Ideologie und künstlerischem Idealismus.

Dr. Karsten Müller

1967 in Essen-Kettwig geboren. Studium der Kunstgeschichte, Archäologie und Literaturwissenschaften in Hamburg. 2002 Promotion mit einer Arbeit zur niederländischen Druckgrafik um 1600 bei Prof. Dr. Martin Warnke und Prof. Dr. Wolfgang Kemp. 2000–2002 Volontariat an der Hamburger Kunsthalle. 2003–2006 Kustos an der Galerie der Stadt Stuttgart (seit 2005: Kunstmuseum Stuttgart). Betreuung der Otto-Dix-Sammlung und der Kunst nach 1945. 2006–2007 Kurator am Bucerius Kunst Forum, Hamburg. Seit Juli 2007 Leiter des Ernst Barlach Hauses – Stiftung Herrmann F. Reemtsma, Hamburg.

Ausstellungen und Publikationen zur Kunst der Klassischen Moderne und der Gegenwart.

Das Wiedersehen von Ernst Barlach

Kommentar verfassen