Künstler Jiří Kolář in der Galerie Alte & Neue Meister

Kabinett-Ausstellung mit Werken von Jiří Kolář aus der Sammlung Kelter in der Galerie Alte & Neue Meister Schwerin

Vom 18. September 2015 bis Frühjahr 2016 werden Werke des tschechischen Künstlers Jiří Kolář im „Kelter-Kabinett“ der Galerie Alte & Neue Meister Schwerin zu sehen sein.

Dr. Jürgen und Christine Kelter, Kunstsammler aus Köln, konzentrierten ihre Ankäufe vor allem auf Arbeiten subversiver Künstler aus dem damaligen Ostblock und Werke der Fluxusbewegung.

2011 überließen Kelters ihre Sammlung dem Staatlichen Museum Schwerin als Dauerleihgabe– seitdem wird im jährlichen Wechsel ein Künstler aus der Sammlung Kelter im „Kelter-Kabinett“ vorgestellt.

Jiří Kolář (1914 in Protivín – 2002 in Prag) war ein Meister der Collage und ist bis heute der bekannteste tschechische Künstler der Nachkriegszeit.

Zunächst wurde er als Dichter und Mitglied der Gruppe 42 bekannt, erhielt jedoch wegen kritischer Texte sieben Jahre Publikationsverbot.

Er unterzeichnete die Charta 77, daraufhin wurde ihm nach einem Parisaufenthalt die Rückkehr in die ČSSR verwehrt.

Kolářs Collagen bestehen aus Reproduktionen von Kunstwerken, die in Streifen geschnitten und neu sortiert zusammengeklebt, zerknittert, verschoben und in einander verschränkt wurden, um die Wahrnehmung der Betrachter auf die Probe zu stellen.

Aus ein oder zwei Bildvorlagen lässt Kolář ganz neue und sehr eigene Bilder entstehen.

In seinem Gesamtwerk kommt der Arbeit Gersaints Aushängeschild besondere Bedeutung zu.

Gersaint, ein Pariser Kunsthändler, verwandte ein seine Galerie und die darin ausgestellten Werke darstellendes Gemälde des berühmten Antoine Watteau als Werbetafel über der Eingangstür zu seiner Galerie.

Kolář nimmt auf Watteaus Werk Bezug, in dem er mit der Schreibmaschine berühmte Werke von Malewitsch, Duchamp oder Brancusi nachbildet und dafür nichts anderes verwendet als die Buchstaben ihrer Namen.

Der Künstler zeigt in diesem Mappenwerk, das zu seinen letzten Gedichtsammlungen gehört, bereits großes Interesse an der Kunst der Avantgarde, das sich auch in den späteren Collagen wiederfindet.

Foto Jiří Kolář: By Hana Hamplová (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

via: www.museum-schwerin.de

 

Künstler Jiří Kolář in der Galerie Alte & Neue Meister

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook