Ausstellung „Hierzulande“ auf Schloss Güstrow

Am 31. August 2014 endet auf Schloss Güstrow die Ausstellung „Hierzulande. Malerei aus dem Norden der DDR“. Bevor die Werke von Rudolf Austen, Edith Dettmann, Kate Diehn-Bitt, Heinz Dubois, Fritz Eisel, Carl Hinrichs, Wolfgang Schlüter, Michael Wirkner oder Thomas Ziegler und anderen Künstlern wieder ihre Plätze in den Depots des Staatlichen Museums Schwerin und des Güstrower Schlosses einnehmen, gibt es am 31. August um 15 Uhr die letzte Möglichkeit zu einer Kuratorenführung mit Dr. Regina Erbentraut.

„Hierzulande“ war mit rund 2.500 Besuchern die bislang erfolgreichste Ausstellung der Reihe mit Malerei aus den verschiedenen Kunst-Zentren und -regionen der DDR. Ab Frühjahr 2015 wird sie in den Räumen des Wirtschaftsgebäudes mit Malerei aus Berlin fortgesetzt – unter dem Titel „Malerei aus der Hauptstadt.“

Die Ausstellung ist geöffnet von Di-So von 11-17 Uhr

Ausstellung „Hierzulande“ auf Schloss Güstrow
Markiert in:                 

Kommentar verfassen

Twitter