Sanierung der Strandvillen in Heiligendamm schreitet voran

Seit Mitte Mai wird die dritte der sieben Villen der so genannten Perlenkette – die Villa Möwe – im ersten Seebad Deutschlands, Heiligendamm, saniert.

Villa Möwe in Heiligendamm

Die Entwicklungs-Compagnie Heiligendamm bringt das historische Logierhaus von 1855 nach modernsten Methoden auf den neuesten Stand der Technik – und zwar originalgetreu und denkmalgerecht und mit alpenländischen Elementen. In der Strandvilla entstehen sechs Eigentumswohnungen mit einer Größe von 120 bis 135 Quadratmetern sowie sechs Gästestudios. Der Rohbau mit Dach- und Kellerarbeiten soll im August 2018 fertig sein. Die schlüsselfertige Übergabe an die neuen Bewohner ist für März 2019 vorgesehen.
Weitere Informationen: www.residenzen-heiligendamm.de

Sanierung der Strandvillen in Heiligendamm schreitet voran
Markiert in:     

Kommentar verfassen