Schloss Schwerin auf dem Weg zum Welterbe

Rendezvous am Mittwoch den 01. April 2015 um 18:00 Uhr im Schloss Schwerin in der Historischen Bibliothek mit dem Thema  „Auf dem Weg zum Welterbe“ Musentempel im Residenzensemble und die Hoftheaterbauten am Alten Garten.

Die Veranstaltungsreihe, die in diesem Jahr die Welterbe-Bewerbung Schwerins thematisiert, findet ihre Fortsetzung mit einem Vortrag zur Geschichte der Schweriner Hoftheaterbauten. Als Referent und ausgewiesener Kenner konnte Dirk Handorf gewonnen werden, kommissarischer Landeskonservator am Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern.

Seit dem ersten Drittel des 19. Jahrhunderts entwickelte sich der Alte Garten in Schwerin baulich zum administrativen und kulturellen Zentrum der mecklenburgischen Residenz. Zu den bedeutenden Gebäuden, die den Platz umgeben, gehört das Theater, das man 1886 feierlich seiner Bestimmung übergab. Heute bildet es zusammen mit dem Schloss, den Regierungsgebäuden und dem Museum den Kern des Residenzensembles. Sein Vorgängerbau, der 1832 begonnen und mehrfach umgebaut wurde, war 1882 abgebrannt. Der Vortrag beleuchtet die Geschichte beider Häuser und versucht eine Deutung der Dekoration des heutigen ‚Großen Hauses‘.

Veranstaltungsbeginn 18 Uhr

Einlass ab 17.30 Uhr

Eintritt 3 Euro

 

Schloss Schwerin auf dem Weg zum Welterbe

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook