Hansetag der Neuzeit in Lübeck ruft zum Mitmachen auf

Unter der Schirmherrschaft vom Ministerpräsidenten des Landes Schleswig-Holstein, Torsten Albig, wird Lübeck vom 22. bis 25. Mai 2014 zum ersten Mal seit 1983 wieder Gastgeberin des Internationalen Hansetags der Neuzeit sein. Diese traditionsreiche Veranstaltung ist keineswegs nur ein folkloristisches Event, sondern will mit einem umfangreichen Kulturprogramm, Symposien und Vorträgen zu kulturhistorischen und wirtschaftlichen Themen unterhalten, vernetzen und einen Beitrag zur Lösung aktueller Problemstellungen anbieten.

In den Hansetag soll ganz Lübeck eingebunden werden und sich als „Gastgeber der Herzen“ präsentieren. So laden die Einwohner der Stadt ihre Gäste beim Lübeck-Salon in das eigene Wohnzimmer ein. Für eine Hanse-DJ-Nacht werden noch Diskjockeys aus allen Hansestädten Europas gesucht, die den Hansetag zur Hansenacht machen. Bewerbungen können an hanseDJnacht@yahoo.com geschickt werden.

Das Büro Hanse Sail präsentiert im Verbund mit den anderen Hansestädten Mecklenburg-Vorpommerns die Tourismus-Destination Rostock an einem Stand auf dem Hansemarkt. 2018, im Jahr des 800. Stadtjubiläums, wird Rostock Ausrichter des 38. Internationalen Hansetages sein.

Der Internationale Hansetag der Neuzeit wurde 1980 von der niederländischen Hansestadt Zwolle ins Leben gerufen, um den Geist der historischen Hanse des Mittelalters und den einzigartigen Zusammenhalt der Hansestädte wieder neu zu entfalten und weiterzuentwickeln. Der neue Hansebund will einen Beitrag zur wirtschaftlichen, kulturellen, sozialen und staatlichen Einigung Europas leisten und dabei das Selbstbewusstsein der Städte und Gemeinden stärken, damit sie ihre Aufgaben als Orte der lebendigen Demokratie wahrnehmen können.

Hansetag der Neuzeit in Lübeck ruft zum Mitmachen auf
Markiert in:     

Kommentar verfassen