Darßer Naturfilmfestival auf Fischland-Darß-Zingst

Das „Darßer Naturfilmfestival“ lockt vom 5. bis zum 9. Oktober die deutsche Natur- und Tierfilmelite sowie Gäste auf die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Im Mittelpunkt stehen die zwölf für den „Deutschen NaturfilmPreis“ nominierten Filme, wie etwa „Die Eroberung der Weltmeere“, „Tiermythen – Die Kinder des rosa Delfins“ und „Insel der Pinguine – Südgeorgien“.

Eine aus Fachleuten für Naturfilm- und Umweltangelegenheiten bestehende Jury kürt die Siegerfilme. Spielorte sind Wieck, Born, Prerow und Zingst sowie das Ozeaneum in Stralsund. Erstmals wird in diesem Jahr der „KinderfilmPreis“ verliehen, bei dem Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 14 Jahren aufgerufen waren, Filme zum Thema „Wilde Stadt“ zu drehen. Das 2005 ins Leben gerufene Filmfestival gehört zu den beliebtesten Natur- und Umweltfilmfestivals in Deutschland. In diesem Jahr werden rund 4.000 Besucher, darunter etwa 100 Naturfilmemacher, erwartet.

Darßer Naturfilmfestival 2015 – Impressionen

Weitere Informationen: www.deutscher-naturfilm.de

Darßer Naturfilmfestival auf Fischland-Darß-Zingst

Kommentar verfassen