Darßer NaturfilmFestival 2013 mit Einblicke in der Natur

Die Schönheit der Natur in bewegenden Bildern: Beim Darßer Naturfilmfestival vom 25. bis 29. September 2013 können sich Filmfreunde auf mehr als 30 verschiedene Produktionen und Dokumentationen rund um die Themen Natur und Umwelt freuen. Im Nationalpark- und Gästezentrum Darßer Arche in Wieck, in der Multimediahalle in Zingst sowie im Kino Prerow liefern Filme wie „Das grüne Wunder – Unser Wald“ spannende Einblicke in die Werkstatt der Natur und beleuchten auf faszinierende Weise scheinbar bekannte Landschaften aus neuen Perspektiven. Der Deutsche Naturfilmpreis, der in sechs Kategorien verliehen wird, ist mit insgesamt 15.000 Euro Deutschlands höchstdotierter Naturfilmpreis.

Wilde Tiere und atemberaubende Landschaften, einzigartige Ökosysteme und seltene Arten – ­sie gehören zu den Hauptdarstellern der besten deutschen Natur- und Umweltfilme. Mit ihnen sorgt das Darßer NaturfilmFestival im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft – neben den durchziehenden Kranichen – für Aufsehen. Mit den Zugvögeln reisen zahlreiche Filmemacher sowie Natur- und Filmfreunde an. Sie erleben Ende September die 14 nominierten Produktionen im Rennen um den Deutschen Naturfilmpreis 2013 und viele weitere aktuelle Filme in Sonderprogrammen. Spielorte sind Wieck, Prerow, Zingst und Stralsund.

Karten sind erhältlich an der Abendkasse, bei den Kurverwaltungen Wieck und Zingst, im Max-Hünten-Haus in Zingst sowie unter film@arche-natura.de. Weitere Informationen und Termine unter www.darsser-naturfilmfestival.de

Darßer NaturfilmFestival 2013 mit Einblicke in der Natur

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook