21. filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin

Ab Dienstag, dem 03. Mai 2011 findet im Capitol Schwerin das 21. filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern statt. Nach einem feierlichen 20. Jubiläum geht das filmkunstfest M-V in sein einundzwanzigstes Jahr. 
Viele rote Fäden des Festivals aus dem Grundkonzept des Jahres 1991 sind enthalten. Eine Reihe 
von neuen Akzenten werden hinzukommen. Das Festival wird älter, erfahrener und verjüngt sich
gleichzeitig. Wir wollen, dass sich die Menschen wieder wirklich begegnen, nicht nur im Internet.
 In der ersten Maiwoche schaffen wir in Schwerin die Möglichkeit des kreativen Austauschs.

Der Spielfilmwettbewerb zeigt aktuelle Produktionen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz,
die u.a. um den Hauptpreis des Landes M-V, den NDR-Regiepreis, den Förderpreis der DEFA-Stiftung,
den Publikumspreis der SVZ, den Preis für die beste Tongestaltung von Studio Mitte Berlin,
den Tourpreis „Der CineStar“ der CineStar Gruppe und den Nachwuchsdarstellerpreis der Stadtwerke 
Schwerin wetteifern.

Prominenter Gast und Ehrenpreisträgerin dieses Jahres ist die Schauspielerin Katrin Sass, die durch
ihr Filmschaffen einem großen Publikum aller Altersklassen bekannt ist. Die einen verbinden sie
 vielleicht mit dem Defa-Film „Bürgschaft für ein Jahr“, für den sie, als Ostschauspielerin, schon
1982 auf der Berlinale mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet wurde. Die anderen denken vielleicht
 an den Kinoerfolg „Goodbye Lenin!“. In der Hommage zeigen wir einen Streifzug durch ihr Filmschaffen.
 Sie selbst wird am 4. Mai mit ihrer Band im Capitol zu Gast sein.

 

 

Altbewährt und immer wieder schön ist das Abendprogramm des Festivals. Denn wer nach Film noch Lust
auf Talk hat, der kommt einfach zum Filmtalk in den Festivalclub „Impuls“ (im Wurm). Schnacken über
die gesehenen Filme, Gott und die Welt… auf Tuchfühlung mit den Festivalstars.

Das filmkunstfest wird komplett durch eine Übernachtung in einem Luxushotel in bzw. bei Schwerin oder in einem Gourmet Restaurant in bzw. bei Schwerin.

21. filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin

Kommentar verfassen