Schloss Wendorf bei Schwerin

Das zunächst als Ritterburg errichtete und später vom Architekten Paul Korff gestaltete Schloss Wendorf befindet sich, eingebettet in die mecklenburgische Landschaft, nahe der Landeshauptstadt Schwerin. Erstmals erwähnt ist das Herrenhaus in Kuhlen-Wendorf als Rittergut 1637. Damals war es bis 1895 im Besitz der Familie derer von Schacks – einem alten niedersächsischen Adelsgeschlecht, das sich ab dem 15. Jahrhundert sowohl in Dänemark als auch in Mecklenburg, Pommern und Brandenburg ansiedelte. Acht Jahre lang gehörte das Gut anschließend Otto Schondorf, der es im Januar 1904 an Ivan Mackensen von Astfeld, Major und Eskadronschef im 2. Großherzoglichen Hessischen Dragoner Regiment, veräußerte. Von Astfeld ließ das Gut vollständig neu anlegen und beauftragte den damals 29jährigen Architekten Paul Korff mit den Baumaßnahmen. Korff integrierte in vielen Teilen des Schlosses den Biedermeier-Stil, der auch heute noch sichtbar ist. Der 200.000 qm große Park wurde unter Mitwirkung von Richard Homann angelegt.

Ab 1945 diente das Schloss als soziale Einrichtung und wurde als Waisenheim, Spezialkinderheim, TB-Station, Oberschulinternat und ab 1971 bis zur Wende als Kinderheim des Kreises Sternberg genutzt. Um 2000 ging das Schloss zunächst in das Eigentum der Gemeinde Wendorf über und wurde im Jahre 2004 an die heutigen Besitzer verkauft. Diese nutzten die Anlage in den ersten Jahren als Wohnsitz bis Schloss Wendorf nach umfangreichen Bau- und Restaurierungsarbeiten im Juli 2009 als Luxushotel eröffnet wurde.

Neben einem 13.000 qm großen See und einer Weide umfasst der Park einen umfangreichen Baumbestand mit uralten Linden, Eichen und Bergahorn sowie eine über mehrere hundert Jahre alten Eiche, deren Stammumfang über 5,6 Meter beträgt.

 

Besonderheiten des Hotels

Dieses Hotel in Wendorf erwartet Sie in einem magischen Palast mit einem Privatpark und bietet unter anderem einen Luxuslimousinenservice und einen Butlerservice. Freuen Sie sich auf einen Wellnessbereich mit einem Schönheitssalon, auf Gourmetküche und kostenloses WLAN in allen Bereichen.

Alle Suiten im Schlosshotel Wendorf sind im Landhausstil gestaltet und verfügen über antike Möbel, eine kleine Küche sowie Originalgemälde.

840-Restaurant Cheval Blanc

Das Restaurant Cheval Blanc im Schlosshotel serviert Gerichte der mecklenburgischen und der internationalen Küche. Entspannen Sie auch auf der Sommerterrasse.

Das Spa des Hotels bietet Wellness- und Schönheitsanwendungen. Zu den Einrichtungen des Schlosshotels Wendorf zählen eine Bibliothek, ein Spielezimmer und eine Raucherlounge. Freuen Sie sich auf einen Reiterbereich mit Paddocks und eine moderne Reithalle, die 30 x 60 Meter misst. Zum Golfplatz Winston sind es 10 Minuten.

Das Schlosshotel bietet kostenfreie Leihfahrräder und auch ein Segelboot mit Crew ist verfügbar. Das Hotel liegt günstig als Ausgangspunkt für Ausflüge zum Sternberger See sowie zur Schweriner Seenplatte.

Für direkte Anfragen und weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website www.schlosshotel-wendorf.de.

Schloss Wendorf bei Schwerin

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook