Usedomer Wildwochen gehen in die zwölfte Runde

Kulinarische Köstlichkeiten in 32 Restraurants erleben

Die Usedomer Wildwochen locken vom 15. bis 30. Oktober 2016 Natur- und Jagdliebhaber sowie Genießer auf die Ostseeinsel. In 32 Restaurants des Eilandes stehen regionale Wildprodukte ganz oben auf der Speisekarte. Dazu gibt es Aktionen und Ausstellungen, bei denen Interessierte alles rund um die Themen Wald und Wild erfahren.

Die Eröffnung der Usedomer Wildwochen auf der Ostseeinsel mit Jagdhornbläsern, Markt und Wildschwein vom Spieß findet am 15. Oktober von 11.00 bis 17.00 Uhr am Bansiner Konzertpavillon statt. Mit den Usedomer Wildwochen wird eine alte Tradition belebt, denn schon im 12. Jahrhundert durchstreiften die Pommernherzöge die Wälder und Wiesen der Insel auf der Jagd nach Rotwild, Gänsen und Wildenten und feierten anschließend die erlegte Beute.

Bereits am 11.Oktober ziehen passionierte Jäger zum traditionellen Bocksilvester – der letzte Tag, an dem Rehböcke vor Beginn der Schonzeit geschossen werden dürfen – durch Usedoms Wälder. Gäste können hier mit der Jägerschaft ins Gespräch kommen und frisches Wild kaufen. Ein weiterer Höhepunkt ist das „Wild Fashion Dinner“ am 21. Oktober im Hotel Forsthaus Damerow mit Modenschau und Fünf-Gänge-Menü.

Zum Bergfest der Usedomer Wildwochen am 22. Oktober lädt das Forstamt Neu Pudagla zur Baumpflanzung in den Klimawald am Forsthaus Damerow ein. Jeder Käufer eines Jungbaumes erhält eine Waldaktie (www.waldaktie.de). Zudem wird eine Kräuterwanderung angeboten, es gibt Wild zu kaufen und ein Falkner zeigt sein Können.

Den Abschluss der Wildwochen bilden die Hubertusmesse in der Stadt Usedom am 30. Oktober und die Wildgala im Strandhotel Seerose am 5. November.

Weitere Informationen: www.usedomer-wildwochen.dewww.usedom.de

Usedomer Wildwochen gehen in die zwölfte Runde

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook